Nächstes Heimspiel: Umstadt vs. Hannover

Von
Publiziert: 25. September, 2016
Vorbericht MSG Groß-Umstadt vs. HSV Hannover

MSG Groß-Umstadt vs. HSV Hannover

Nach Spielpause gefordert

Durch Winzerfest und Feiertag hat Groß-Umstadt erst 3 Begegnungen in der neuen Spielzeit absolviert – alle anderen Mannschaften spielten bereits fünfmal – und hinkt damit der Aktualität etwas hinterher. Am Sonntag, 09.10.2016 geht es aber endlich auch für die MSG aus Groß-Umstadt mit einem Heimspiel gegen den HSV Hannover weiter.

Mit dem HSV Hannover stellt sich am Sonntag eine solide und erfahrene Drittligamannschaft in Groß-Umstadt vor, die vor allem durch eine enorme Körperlichkeit Eindruck macht und über viele große und erfahrene Spieler verfügt. Sie stehen aktuell mit 6:4 Punkten und einer hervorragenden positiven Tordifferenz von 17 Toren auf dem 6. Platz und haben dabei alle 3 Heimspiele deutlich gewonnen. In der Fremde unterlagen sie allerdings in Gelnhausen und in Groß-Bieberau.

Daraus eine Auswärtsschwäche abzuleiten, wäre allerdings zu einfach, die Mannschaft gehört zu den starken der Liga und sie werden es uns heute nicht einfach machen. Das Ziel ist klar definiert – am Sonntag ein Sieg und das Punktekonto ausgleichen und nächste Woche beim dritten Heimspiel dieser Runde mit einem weiteren Sieg gegen Coburg in die obere Tabellenhälfte zu vor zu stoßen.

Groß-Umstadts Trainer Tim Beckmann: „Wir spielen gegen eine Mannschaft, die über einen langen Zeitraum gemeinsam gewachsen ist. Sie haben ihre Stärken im konsequenten Angriffsspiel, welches auf dem Stoßen und Rückstoßen basiert. Sie sind spielstark und verfügen über eine starke Kooperation zwischen Rückraum und Kreisspielern. Wenn man sich die Torschützen der Hannoveraner ansieht fallen einem viele Namen auf und nicht einzelne Säulen, auf denen das Spiel lastet. Auch im Spiel mit dem 7. Feldspieler haben sie ihre Qualitäten, worauf wir uns in der Trainingswoche eingestellt haben.

Zusammengefasst brauchen wir eine stabile Abwehr, die ein immenses Laufpensum leistet und im Kopf hellwach verteidigt. Der Angriff muss aus dem Rückraum und der Distanz mehr Gefahr darstellen und „eiskalt“ mit Chancen umgehen.“

Die Mannschaft ist komplett, auch Torjäger Markus Eisenträger steht glücklicherweise wieder zur Verfügung und wird das Angriffsspiel beleben.

Gespielt wird am Sonntag, 09.10. um 17.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle in Groß-Umstadt.