Groß-Umstadt bei der Bundesliga Reserve in Wetzlar

Von
Publiziert: 28. September, 2017
Vorbericht: Wetzlar gegen Umstadt

HSG Wetzlar II – MSG Groß-Umstadt

Die Auftaktniederlage in Wiesbaden ist verarbeitet, wurde analysiert und besprochen – jetzt gilt es die wirklich gute zweite Halbzeit dieses Spiels in Wetzlar bei der Reserve des Bundesligisten HSG Wetzlar fort zu setzen. Da zeigte die Mannschaft, was in ihr steckt und welch gewaltiges Potential vorhanden ist. Noch einmal wird sich Groß-Umstadt nicht überraschen lassen und von Anfang an versuchen sein Spiel durch zu setzen.

Das wird man auch müssen, denn Wetzlar ist eine hervorragende Adresse in Sachen Handball Nachwuchs und Ausbildung. Die letztjährige A Jugend des Vereins wurde immerhin deutscher Meister und bereits mehrfach wurde die gute Jugendarbeit zertifiziert ausgezeichnet. Da warten also eine ganze Reihe großer Talente auf Groß-Umstadt, die allesamt eine hervorragende Handball Ausbildung erfahren haben. Zudem verloren sie ihr erstes Spiel – ebenso wie Groß-Umstadt – völlig überraschend und werden am Samstag auf Widergutmachung in eigener Halle aus sein. Natürlich will auch Groß-Umstadt die Niederlage in Wiesbaden wett machen und mit einem Sieg nach Hause fahren.

Die Zeichen stehen gut, bis auf den Langzeit Verletzten Roman Wesche, sind alle Spieler an Bord, auch Dennis Daschevski hat wieder trainiert und wird möglicherweise spielen können. Seine Schlagkraft aus dem Rückraum würde Groß-Umstadt noch einmal stärker und variabler machen.

Teammanager Michael Blechschmitt: „Wir sind nach dem ersten Spiel in Wiesbaden wohl auch mental in der Liga angekommen und wissen was auf uns zu kommt. Da ist jede Partie eine Herausforderung und eine Aufgabe, die es zu bewältigen gibt. Auch in Wetzlar werden wir eine Top Leistung abrufen müssen um bestehen zu können.“

Gespielt wird am Samstag, 30.09.2017 um 19.30 Uhr in der Sporthalle Münchholzhausen, Schulstr. 6 in Wetzlar-Münchholzhausen. Entfernung von Groß-Umstadt nur 108 KM, Fahrzeit nur etwa 1,5 Stunden.