MSG treibt Kaderplanung für die Saison 2019/2020 voran

Von
Publiziert: 25. Januar, 2019

Der frühe Vogel fängt den Wurm – das wissen auch die Verantwortlichen der MSG Groß-Umstadt und haben schon zu Beginn der Rückrunde 2018/2019 zahlreiche personelle Entscheidungen für die nächsten Saisons getroffen. 

So konnten schon frühzeitig die Verträge von Benjamin Göttmann, Justin Kraus, Lorenz Schevardo, Marcel Bolling, und Luca Kemper verlängert werden. Hinzu kommen die noch für nächste Saison bestehenden Verträge von David Acic, David Lubar, Daniel Bauch und Tom Seifert. 

Hocherfreut über die Verlängerungen zeigt sich Thomas Müller, der sportliche Leiter der MSG: 

„Ich bin sehr zufrieden, dass es mit den Verlängerungen so schnell geklappt hat.
Die Spieler identifizieren sich voll und ganz mit der MSG und sind auch von unserem „neuen“ Weg überzeugt. Unser Ziel ist es, den Kader sinnvoll zu ergänzen & zu vergrößern. Am besten durch Verstärkungen aus der Region oder durch junge, eigene Spieler.“ 

Doch damit noch nicht genug. Der MSG ist es auch schon gelungen den ersten Neuzugang für die Saison 2019/2020 zu verpflichten. Getreu der Philosophie „Verstärkungen aus der Region“ kommt Stefan Hollnackvom Nachbarn und Oberliga-Konkurrenten aus Babenhausen nach Groß-Umstadt. Der Rechtshänder ist flexibel im Rückraum einsetzbar und aufgrund seiner Torgefahr kein Unbekannter in Handball-Hessen.

„Ich freue mich sehr, dass der Wechsel nach Groß-Umstadt geklappt hat. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr positiv und ich habe schnell gemerkt, dass der Wechsel zur MSG der richtige Schritt ist. Ich habe richtig Bock auf die Mannschaft, den Verein und die Fans & freue mich schon auf mein erstes Spiel im Dress der MSG“, so der Neuzugang. 

Die MSG heißt Stefan herzlich Willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche & verletzungsfreie Zeit in Groß-Umstadt.