Handballcamp begeistert rund zwanzig Nachwuchshandballer!

Von
Publiziert: 4. April, 2016
Zweitagescamp Gruppenbild

Ein zweitägiges Ostercamp der besonderen Klasse absolvierten fast zwanzig Kinder unter dem Dach der Groß-Umstädter Handball-Schule. Hier hatte man zu einem Handballleistungscamp für Jungtalente im Alter von elf bis dreizehn Jahren eingeladen. Das Teilnehmerfeld war gezielt nach bereits vorhandenen Handballfertigkeiten ausgewählt worden. So kamen die handballbegeisterten Kinder nicht nur aus der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim, sondern zum Beispiel auch aus Obernburg, Schaafheim, Nieder-Roden, Mühlheim, Bürgel, Bachgau und Kirchzell.

Die leistungsbereiten Jungen und Mädchen waren mit einem enormen Eifer bei der Sache. Acht Stunden Training verteilt auf zwei Tagen und keinerlei Ermüdungserscheinungen waren zu erkennen! Mit viel Einsatz und Engagement wurde stets versucht das gerade Vermittelte umzusetzen, um die persönlichen Fähigkeiten zu erweitern bzw. zu verbessern. Tim Beckmann und Thomas Friedrich führten methodisch und professionell durch die zwei Camptage.

Sei es der Einsatz von Springseilen für koordinative Fähigkeiten, die Komplexität des einfachen Freilaufens ohne Ball oder auch das erforderliche grundsätzliche Körperbewusstsein in Angriff und Abwehr. Alles hatte „Hand und Fuß“ und ein Rädchen griff in das Nächste. Die teilnehmenden Kinder nahmen erstaunt zur Kenntnis, wie mit vielen Wiederholungen und trotz steigenden Anforderungen sich die Erfolge im anschließenden Abschlussspiel einstellten. Daher ist davon auszugehen, dass alle Junghandballer aus diesem Camp mit neuem Wissen und Fertigkeiten herausgegangen sind. Somit eine in großem Maße gewinnbringende Veranstaltung für den Handballnachwuchs und den umliegenden Vereinen.

Unser Dank geht an unsere Trainer Tim Beckmann und Thomas Friedrich, die aus acht Stunden Training ein großes Erlebnis für unsere Kinder gestaltet haben.

Jörg Riecke
Groß-Umstädter Handball-Schule