mD-Jugend wird Bezirks-Vize-Meister

Von
Publiziert: 29. März, 2018

Spannendes Spiel zum Saisonabschluß gegen Meister Obernburg

Es kam zu dem gewünschten Endspiel in der heimischen Heinrich Klein Halle. 14 Saisonspiele waren absolviert, Obernburg als Tabellenführer mit 4 Minuspunkten und die JSG Groß-Umstadt / Habitzheim einen Punkt dahinter, sollten im letzten Saisonspiel den Meister unter sich ausmachen. Diese Konstellation wurde durch den Obernburger Sieg bei der JSG Odenwald erst ermöglicht. Bedingt durch das Remis der Odenwälder am Vortag in Bachgau, war auch klar, daß der Umstädter Mannschaft die Vize-Meisterschaft nicht zu nehmen war.

Die Mannschaften trafen in dieser Saison im Pokal und in der Meisterschaftsrunde bereits dreimal aufeinander. 2 x gewann Obernburg deutlich – im letzten Aufeinandertreffen hatte der Gast jedoch keine Chance und Umstadt gewann mit 23:17. Alles war also möglich – Spannung pur garantiert.
Es wurde ein tolles Spiel, auch wenn es am Ende nur zur Vize-Meisterschaft reichte.

Ausgeglichen in Halbzeit 1 ging es mit einer 11:10 Führung in die Kabine und eine 2- Tore Führung zu Beginn der 2. HZ ließen die Umstädter Fans hoffen. Es war jedoch klar, daß über die volle Spielzeit alles passen musste und alle Spieler 110% leisten müssen. Leider verloren wir in der 2. HZ beim15:15 etwas den Faden und Obernburg nutzte die Abschlußschwäche in dieser Phase über schnelle Tore im Gegenzug geschickt aus. Am Ende gewann Obernburg, welches mit viel Übersichr von Marion Jung aus Dieburg geleitet wurde, verdient mit 23:21.

Etwas geknickt ging es in die Kabine, wo allerdings schnell klar wurde, dass die Mannschaft, welche von Thomas Friedrich und Norbert Reeg betreut wurde, in dieser Saison nicht nur den Vize-Meister- Titel errungen hat, sondern auch alle Mannschaften schlagen konnte. Mit insgesamt 449 Toren stellte die mD 1 Jugend der JSG Groß-Umstadt / Habitzheim auch den erfolgreichsten Angriff im Bezirk.
Bedenkt man, dass einzelne Spieler des D Jugend Jahrganges bereits ausschließlich in der C Jugend eingesetzt wurden, kann die Regie in Umstadt und Habitzheim mit der abgelaufenen mD Jugend Saison sehr zufrieden sein. Der Jahrgang 2005 / 2006 sollte künftig noch viel Freude machen.

MD 2 dreht letztes Saisonspiel in Beerfelden

Angereist mit nur einem Auswechselspieler und einer 26:22 Niederlage vom Hinspiel im Gepäck waren die Vorzeichen für das letzte Saisonspiel alles andere als ideal.

Schnell lag der Gast aus Umstadt auch noch mit 0:4 zurück und die Stimmung gleich am Tiefpunkt.
Nun besann man sich jedoch auf die Schwerpunkte der letzten Trainingseinheiten: Auf die Lücke stoßen, Gegner binden und weiterspielen. Es wurden plötzlich Wechsel gelaufen und die Schwachstellen der gegnerischen Abwehr erkannt. Lennart Eidmann führte Regie, Finn Zeißler hielt die Abwehr zusammen, Douglas Andelic den Kasten sauber und Moritz Bussmann nutzte seinen Körper und trieb die gegnerische Abwehr in den Wahnsinn.

Zur Halbzeit konnte das Spiel bereits ausgeglichen werden und in HZ 2 hatten die Mannschaft aus der Oberzent keine Chance mehr. Das Spiel ging mit 23:14 für die JSG Groß-Umstadt / Habitzheim gewonnen und Trainer Norbert Reeg war sehr zufrieden. In der Tabelle konnte sich die Mannschaft damit noch vor Beerfelden schieben und der versöhnliche Saisonabschluß zeigt, dass die Jungs sich in den verg. 12 Monaten enorm verbessert haben.