Männl. C-Jugend schließt Vorrunde mit Platz 3 ab

Von
Publiziert: 20. November, 2018

Mit sechs Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden schließt die männliche C- Jugend die mehr als zufriedenstellende Vorrunde ab und erkämpft sich einen hervorragenden dritten Platz, nach dem SV Erbach und der HSG Rodgau Nieder Roden. Auch wenn für einige Mannschaften noch Spiele in der Vorrunde ausstehen, ist der Mannschaft um Trainer Thomas Friedrich von der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim die gute Drittplatzierung in der Hinrunde nicht mehr zu nehmen.

Das war ein klares Statement der männlichen C-Jugend am letzten Wochenende gegen den TSG Offenbach-Bürgel auf die Frage, wie die Mannschaft nun mit ihrer Favoritenrolle und als ein potenzieller Anwärter auf die begehrten zwei Plätze für das Final4 gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner umgehen wird. Das Team aus Groß-Umstadt dominierte am 9. Spieltag gegen den Gastgeber TSG Offenbach-Bürgel deutlich und siegte nach einer nahezu perfekten ersten Halbzeit sowie 18:7 Halbzeitführung völlig verdient mit 42:19. Es ist sehr schwierig einzelne Spieler hervorzuheben. Für den größten Wow-Effekt sorgte allerdings Jan Springstubbe, der mit seiner gigantischen Sprung- und Wurfkraft sechs Treffer aus sechs Versuchen erzielte.

Die Groß-Umstädter Jungs begannen die Begegnung nervös, fanden in den ersten Minuten keinen Zugriff auf den Gegner, sodass Bürgel verdient mit 2:0 Toren die Führung übernahm. Erst in der 7. Minute konnte Luis Reeg zum ersten Mal auf 4:4 ausgleichen. Das aber sollte zugleich das letzte Mal sein, dass es die Gastgeber auf Augenhöhe mit der JSG schafften. Denn fortan drückten die JSG Boys dem Spiel ihren Stempel auf. Aus einer aggressiven Abwehrarbeit heraus, spielten die Gäste immer mehr wie aus einem Guss und bauten den Vorsprung über sehenswerte Anspiele kontinuierlich aus. Mit 10 Toren in Folge war das Spiel bereits in der ersten Halbzeit entschieden und man konnte mit einer komfortablen 18:7-Führung völlig entspannt zum Pausentee übergehen.

Die Groß-Umstädter eröffneten die zweite Hälfte mit einem weiteren Torfeuerwerk von 9 Toren in Folge und konnten immer wieder durch schön herausgespielte Aktionen den Ball im gegnerischen Tor unterbringen.

Abschließend kann man den 42:19 Auswärtssieg als starke Kollektivleistung bezeichnen.

Nach einer zweiwöchigen Spielpause geht es dann am 9. Dezember 2018 gegen die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden weiter. Anstoß ist um 15:00 Uhr in der Heinrich-Klein-Halle. Über lautstarke Unterstützung würden sich die Jungs aus der männlichen C-Jugend sehr freuen.

 

Es spielten: Lukas Allmann (Tor), Luca Flott (Tor), Jonas Riecke (7), Philipp Milosev (1), Leon Maibach (3), Jan Springstubbe (6), Luis Reeg (12/2), Lukas Juric (5), Jan Ehrlicher (1), Konstantin Knabe (3) und David Milosev (4).

Spielfilm aus Sicht der JSG: 0:2, 1:3, 2:4, 4:4, 7:5, 12:5, 15:6, 18:7 (HZ), 22:7, 25:7, 27:9, 30:9, 32:10, 35:11, 38:13, 40:16, 42:19 (EN)