TV Groß-Umstadt – ESV Lokomotive Pirna Dresden

Von
Publiziert: 27. März, 2015
David Acic bei einem Torwurf

TVG vor wichtigem Spiel

An das Hinspiel in Pirna hat der TVG keine guten Erinnerungen, denn dort hatte er gleich zu Beginn des Spiels zwei schwere Verletzungen hin zu nehmen, die sicher maßgeblich bei der damaligen Ergebnisgestaltung beteiligt waren. Luchien Zwiers riss sich bei seiner ersten Abwehraktion das Kreuzband im Knie und fiel lange aus, Denny Purucker kugelte sich den Ringfinger seiner Wurfhand aus und konnte nicht weiter machen, Torjäger Markus Eisenträger konnte gar nicht spielen und zu allem hatte Florian See erkältungsgeschwächt mit Fieber gespielt. Das es dann doch noch zu einem Punktgewinn reichte, war der Kampfkraft und dem Willen der Mannschaft zu verdanken.

In der weiteren Saisonentwicklung zeigte sich dann, dass Pirna in dieser Saison – auch verletzungsbedingt – zu den Mannschaften der unteren Tabellenhälfte zählt und sogar um den Klassenerhalt bangen muss. Das ist schade, aber eben auch nicht zu ändern und da auch der TVG noch immer dringend Punkte benötigt um aus der Krisenregion der Tabelle zu entfliehen, wird er natürlich alles daran setzen zu gewinnen.

TVG Trainer Tim Beckmann: „Das Spiel in Dessau haben wir abgehakt, es war uns mal wieder eine Lehre, wie man nicht auftreten darf. Deshalb erwarte ich heute eine heftige Trotzreaktion meiner Mannschaft. Uns erwartet ein Spiel, welches sich definitiv als Kampf darstellen wird. Pirna ist eine Mannschaft, die viele Partien unglücklich, knapp und erst in den letzten Minuten verloren hat. Sie verfügen über erfahrene Einzelspieler wie Boucek, Milicevic, Kovacevic und Havlat. Diese Akteure haben uns gerade im Hinspiel vor große Aufgaben gestellt, so dass wir nur einen Punkt aus der Ferne entführen konnten. Pirna spielt eine robuste 6:0 Abwehr und versucht konsequent im Spiel über die erste Welle Fehler zu bestrafen“.

Es geht für den TVG am Sonntag einzig und allein darum effektiv zu spielen. Es wird kein Schönheitspreis verliehen, es geht nur um den Sieg. Die Punkte bleiben in Groß-Umstadt, wenn eine konsequente Abwehr gespielt wird, die Fehler im Angriffsspiel minimiert werden und vor dem Tor konsequent abgeschlossen wird.

Gespielt wird am Sonntag, 29.03.2015 um 17.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt.