MSG Groß-Umstadt gewinnt das Derby in Babenhausen!

Von
Publiziert: 22. Oktober, 2018

Nachdem das Team um Spielertrainer Marko Sokicic letzte Woche im Heimspiel gegen die TuS Dotzheim eine knappe Heimniederlage hinnehmen musste, wollte die Mannschaft im Nachbarschaftsduell gegen die SG Rot-Weiß Babenhausen wieder ihren besten Handball präsentieren.

Begleitet von zahlreich mitgereisten Fans aus Groß-Umstadt, konnte sich die MSG in den ersten Anfangsminuten eine Zwei-Tore-Führung erspielen. (5. Minute 2:4) Zu diesem Zeitpunkt im Spiel provozierte vor allem die gute Deckung der MSG einige Abspielfehler und Ballverluste auf Seiten Babenhausens. Dies sah auch Oliver Schulz, Trainer der SG, und nahm beim Stand von 5:8 seine erste Auszeit. Unbeeindruckt von der taktischen Umstellung Babenhausens, spielte die MSG konzentriert weiter. Durch zwei schöne Rückraumtore von Trainer Marko Sokicic setzte sich Groß-Umstadt in der 18. Minute mit vier Toren vom Gegner ab. (7:11) Von nun an ließ die Spielfreude der MSG etwas nach. In der Abwehr fand man nicht mehr in die gewohnt solide Grundordnung und im Angriff scheiterte man zu häufig am starken Babenhäuser Torwart Dominik Goder. So schaffte es die SG RW Babenhausen in der 24. Minute den 11:12 Anschlusstreffer zu erzielen und nur zwei Minuten später das Spiel auf 13:13 auszugleichen. Mit der letzten Aktion vor dem Pausenpfiff traf Lorenz Schevardo zum 14:15 für Groß-Umstadt. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein Spiel, welches absoluten „Derbycharakter“ ausstrahlte. Babenhausen startete mit leichten Vorteilen in den zweiten Spielabschnitt und konnte in der 34. Minute die 17:16 Führung erzielen. Lediglich fünf Minuten später hatte die MSG die Nase wieder vorn und ging mit 18:19 in Front. In der Sporthalle der Joachim-Schumann-Schule wurden die Zuschauer Zeugen eines echten Schlagabtauschs. Mal führte Babenhausen mit einem Tor, mal lag Groß-Umstadt wieder vorne. Dieser spannende Spielfilm hielt bis zur 51. Minute an. Dann waren es Tom Seifert und Marko Sokicic, die mit ihren Treffern für die 23:26 Führung Groß-Umstadts sorgten. Diese Drei-Tore-Führung sollte die MSG bis zum Spielende nicht mehr abgeben. Zwar versuchten die aufopferungsvoll kämpfenden Spieler aus Babenhausen nochmal alles, doch als Marcel Bolling in der 58. Minute mit zwei sensationellen Paraden das Tor der MSG vernagelte, war das Spiel entschieden. Am Ende eines spannenden aber stets fairen Spiels, konnte die Mannschaft mit ihren mitgereisten Fans einen 28:31 Derbysieg in Babenhausen feiern.

 

Besonders Trainer Marko Sokicic zeigte sich nach der Partie sichtlich erleichtert:

„Das war ein Derby wie man es sich wünscht. Das komplette Spiel war ausgeglichen und eng umkämpft. In der ersten Halbzeit haben wir im Angriff zu viele Chancen liegen gelassen und sind deshalb nur mit einem Tor Vorsprung in die Pause gegangen. In der Abwehr haben wir das komplette Spiel über leider auch schlechter gestanden, als ich es von meinem Team gewohnt bin. Nichtsdestotrotz bin ich mit der Angriffsleistung in der zweiten Halbzeit sehr zufrieden. Schlussendlich muss ich sagen, dass wir verdient als Sieger vom Platz gegangen sind. Jetzt heißt es weiter hart arbeiten und sich oben festbeißen. Zum Schluss möchte ich noch eine Sache loswerden: Die Unterstützung unserer Anhänger heute war unglaublich. Ich habe noch nie so viele Groß-Umstadt Fans bei einem Auswärtsspiel gesehen. Vielen Dank an jeden Einzelnen!“

 

Das nächste Saisonspiel für Groß-Umstadt findet am Sonntag, 28.10.2018 um 18:00 Uhr in der Heinrich-Klein-Halle statt. Gegner wird die HSG Wettenberg sein.

 

MSG Groß-Umstadt:

Bolling, Lang

Kemper, Kraus Justin 4, Acic 1, Kraus Joshua 3, Göttmann, Daschevski 5, Lubar, Schevardo 4, Seifert 5, Sokicic 9/4,

Siebenmeter: 5/4

Zeitstrafen: 3

 

SG Rot-Weiß Babenhausen:

Goder, Oldach

Drews 1, Brandt 7, Horikawa 1, Kirchherr 4, Holschuh, Raschke 1, Schmitt 5, Stoffel 1, Mai, Eisenhuth 8

 

Siebenmeter: 4/4

Zeitstrafen: 4