Groß-Umstadt siegt gegen Schlusslicht Hünfeld

Von
Publiziert: 6. März, 2018

MSG Groß-Umstadt – SV Hünfeld 22:20 (9:12)

Groß-Umstadt kann gegen Schlusslicht Hünfeld zwei Punkte verbuchen und konnte damit Anschluss an das Tabellenmittelfeld halten. Das sind dann aber auch die beiden einzigen positiven Meldungen zu diesem Spiel. Schnell abhaken und nach vorne blicken heißt die Devise in Groß-Umstadt.

Das Spiel war von vielen Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten geprägt, während Hünfeld einfach die Qualität fehlte, machte es sich Groß-Umstadt selber schwer in dem viel zu viele technische Fehler produziert wurden, die Abschlussqualität fehlte und kein geordneter Spielaufbau mit Tempo zu Stande kam. So konnte der Gast über weite Strecken des Spiels in Führung gehen (10. Min. 3:5, 20. Min. 5:9, HZ 9:12, 40. Min. 13:16) und eine kleine Sensation bahnte sich an. Doch Groß-Umstadt kämpfte und auch wenn das ganze Spiel nicht schön aussah, konnte Joshua Kraus in der 48. Minute den 17:17 Ausgleich herstellen und etwas Optimismus machte sich beim Gastgeber breit. Mit dem Glauben, die Partie drehen zu können, ging ein kleiner Ruck durch die Mannschaft , Marc Teuner zeigte seine Qualitäten und legte binnen zwei Minuten zur 19:17 Führung vor, die vom Torabstand bis zum Ende ausreichte.

Schließlich konnte 22:20 gewonnen werden und was wichtig war, die beiden Punkte blieben in Groß-Umstadt. „Wir müssen dieses Spiel schnell abhaken und unsere Blicke nach vorne richten. Die Mannschaft kann viel mehr, sie muss nur ihre völlig unnötige Nervosität ablegen und an sich glauben. Wir werden diese Woche hart weiter arbeiten und uns auf die nächsten Aufgaben konzentrieren“, so Teammanager Michael Blechschmitt.

Nächste Woche fährt Groß-Umstadt nach Vellmar, gespielt wird am Sonntag, 11.03. um 18.00 Uhr.

Groß-Umstadt:
Bolling, Tschuri
Brunner , Kraus Justin 1, Kraus Joshua 5, Göttmann , Daschevski , Wesche , Kramer 2, Teuner 6/4, Stancic 2, Schevardo, Seifert 2, Sokicic 4
Siebenmeter: 6/4
Zeitstrafen: 1

Hünfeld:
Krätzig, Harseim
Sitzmann 4 , Sauer 5/1, Fischer 1, Klein 2, Schott 4, Houston 3, Hyseni , Möller 1, Wald , Sandrock , Krso
Siebenmeter: 1/1
Zeitstrafen: 5
Zuschauer: 410