Weibliche C-Jugend JSG Groß-Bieberau/Modau – JSG 16:33 (11:15)

Von
Publiziert: 6. Februar, 2017
C-Jugend weiblich gegen Groß-Bieberau

Zähe erste Spielhälfte

Am vergangenen Samstag machten sich die Mädels von der Weininsel auf Richtung Groß-Bieberau, um sich gegen den Tabellenletzten die nächsten zwei Punkte für die Meisterschaft zu holen. Die erste Spielhälfte war eine zähe Angelegenheit von Seiten der Mädels aus Umstadt und Habitzheim. Die Gastgeberinnen wehrten sich verbissen während die JSGlerinnen nur das Nötigste investierten. Da die Mädels die nötige Einstellung zum Spiel in den ersten 25 Minuten vermissen ließen, blieb im Angriff wie in der Deckung vieles Stückwerk. Trotz dieser eher bescheidenen Leistung gingen die Mädels mit einer vier Tore-Führung in die Pause.

In der Kabine stellte der Trainer die Mannschaft neu ein und appellierte an jede einzelne Spielerin nun in den Wettkampfmodus zu schalten. Als der sehr gut leitende Schiedsrichter zur zweiten Hälfte anpfiff setzten die Mädels die besprochenen Anweisungen sofort um. Aufmerksam in der Abwehrarbeit und konsequent im Angriff stellten die JSGlerinnen schnell klar, dass sie nun gewillt waren ihr Potenzial abzurufen.

So gestattete man es den Gastgeberinnen in den zweiten 25 Minuten nur noch 5 Tore zu erzielen. Auch wenn das Endergebnis deutlich ausfiel, ließen die Mädels von der Weininsel wieder viele, viele Einschussmöglichkeiten ungenutzt. Bei aller berechtigten Kritik an der Einstellung in den ersten 25 Minuten und der teilweise fahrlässigen Chancenauswertung über das gesamte Spiel, muss man den jungen Spielerinnen aus Umstadt und Habitzheim auch zugestehen, dass es über eine ganze Saison schwer ist die Konzentration und die damit einhergehende Einstellung hoch zuhalten.

Es spielten: Tabea + Laura (Tor), Mona Laube, Zoe Näumann, Lou Götz, Jil Riecke (13), Pauline Töpfer (5), Jule Krüger (10), Marina Jöckel (3) und Anne Hartwein (2)