WD1 auch im zweiten Spiel erfolgreich!

Von
Publiziert: 28. Oktober, 2019

Am Samstag, den 19.10.2019 hieß es nach den Herbstferien das zweite Ligaspiel zu absolvieren. Nach dem ersten Auftaktsieg am 14. September gegen die HSG Aschafftal musste man sich jetzt auswärts beim TV-Schaafheim beweisen. Die Schaafheimerinnen hatten ihr erstes Spiel gegen die HSG Aschafftal nur knapp mit 13:15 gewonnen, so dass auch hier galt, an den ersten Sieg anzuknüpfen. Um 14:30 empfingen die Gastgeber mit 12 Spielerinnen unsere Mädels in der Gemeindesporthalle in Schaafheim. Nach nur 14 Sekunden erzielten die Schaafheimer bereits das erste Tor. Unsere Antwort hierzu erfolgte mit zwei Gegentreffern von Hanna und Kimberley. Danach war das Spiel sehr ausgeglichen. Man machte auf beiden Seiten viele Fehler, nicht zuletzt hatten wir beim Abspielen größere Schwierigkeiten. Aber auch im Abschluss konnte man sichere Tore nicht verbuchen, es wurden sogar zwei 7m-Strafwürfe nicht erfolgreich verwandelt. Zur Halbzeit stand es 7:6 für die Schaafheimer Mädels. In der zweiten Hälfte wechselten sich für jede Mannschaft die Treffer bis zur 22. Minute gleichmäßig ab, jedoch war man nach der Halbzeitpause besser ins Spiel gekommen, es folgte noch ein verworfener 7m durch unsere Mädels, somit stand es in der 28. Minute 11:11. Die bessere Konzentration und fehlerfreieren Zuspiele zahlte sich mit Folgetoren durch Julia, Madita, Hanna, Kimberley sowie Sophie mehr als aus, denn auch durch Emily’s gute Leistung haben wir keine Tore mehr zugelassen. Auch zwei Auszeiten der Gastgeber halfen nichts daran. Es war tatsächlich ein erstaunlicher 9-Tore-Lauf zum verdienten 11:20 Endstand entstanden. Auch die Eltern und Fans der Schaafheimer glaubten Ihren Augen nicht, dass man das Spiel nach der Halbzeit aus der Hand gegeben hatte. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 10. November um 10:30 Uhr in der HKH statt.

 

Es spielten: Emily Koch (Tor), Hanna Vainio-Mattila (6), Sophie Reeg (2), Madita Schmidt (1), Melissa Flath, Naomi Eichhorn, Finja Halecker, Kimberley Schulz (4), Julia Krämer (4), Finnia Schütz (3)