Vorbereitung läuft auf Hochtouren

Von
Publiziert: 1. September, 2019

Das lange Warten und die handballfreie Zeit nehmen langsam ein Ende. Zwischenzeitlich läuft die Vorbereitung auf Hochtouren. Die Handballer der männlichen C-Jugend der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim haben am vergangenen Samstagmittag ein Ausrufezeichen gesetzt und den letztjährigen Vizemeister der Badenliga HG Oftersheim/Schwetzingen mit 29:19 Toren besiegt.  Das Spiel gegen die männliche C-Jugend aus Baden-Württemberg ist der Start von insgesamt vier Testspielen in der Vorbereitungsphase zur hessischen Oberligasaison 2019/2020.

Bevor der Mannschaftsbus in Richtung Schwetzingen losfuhr, absolvierten die Spieler in heimischer Halle noch schnell eine Trainingseinheit. Unter der Leitung von Heinz Kopp, Turnkoryphäe aus Südhessen, wurden die Fähigkeiten der Talente im Bodenturnen methodisch weiterentwickelt. Turnen ist eine vielseitige Sportart, die den Jungs einiges abverlangt, aber auch eine Menge gibt. Durch die abwechslungsreichen Übungen fördert man seine Körperbeherrschung und auch seine koordinativen Fähigkeiten, so der langjährige Übungsleiter Heinz Kopp. Nach etwa 90 Minuten Rad links sowie rechts, Rolle rückwärts in den Handstand, Flugrolle und Handstandabrollen wurde ein leichtes Essen mit viel Kohlenhydraten den Turnern gereicht, sodass man doch etwas gestärkt die weite Reise nach Baden antreten konnte.

Vor dem Spiel einigten sich die Trainer beider Mannschaften auf eine Spielzeit von 3 x 20 Minuten, um allen Spielern ausreichend Spielzeit zu geben und auch einige Spielformationen zu testen.

Im ersten Drittel vermochte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, sodass beim Stand von 11:9 für Groß-Umstadt der notwendige Pausentee gereicht werden konnte. Erst Mitte des zweiten Drittels setzte sich das Team um Frank Hansel mit 6 Toren in Folge entscheidend ab und legte damit den Grundstein für den hohen Sieg. Die Abwehr stand gut und die Mannschaft ermöglichte sich dadurch auch einfache Tore durch Tempogegenstöße. Lediglich die vielen technischen Fehler waren zu beanstanden, die wohl dem ungewohnten Harzeinsatz am Ball geschuldet waren. Durch die Verwendung von Haftungsmittel beim Handball soll die Genauigkeit im Spiel erhöht werden. Außerdem sind infolge der Nutzung von Harz spektakuläre Aktionen wie einhändiges Fangen um ein vielfaches leichter, oder Dreher um den Torwart herum erst möglich. Allerdings muss das Spielen mit Harz gleichermaßen trainiert werden, wie alle Trainingsinhalte im Handballsport.

Die Saisoneröffnung findet am Samstag, den 21. September in der Heinrich-Klein-Halle statt. Um 14:00 Uhr spielt die männliche C-Jugend gegen den TuS Holzheim (Oberliga Hessen). Die Zuschauer können sich schon heute auf eine sicherlich interessante Begegnung freuen.