TVG IV verliert deutlich

Von
Publiziert: 11. April, 2016
TVG 3. und 4. Mannschaft

TVG VI Heimspiel – HSG Erbach/Dorf-Erbach II 18:29

Hallo Sportsfreunde,

mit einem Satz: das war wohl nix! Offenbar hatte unser Team noch die Umstädter Nacht in den Knochen – dafür hatte der Gegner aber nur 1 Auswechselspieler – also eigentlich Chancengleichheit.

Der Anfang war richtig gut: Flo zum 1:0, der Gegner per Tempogegenstoß zum 1:1, Flo zum 2:1. Dann traf der gegnerische Routinier mit der Nummer 14 per Pfostenkracher zum 2:2. Der erste einer Serie von Traumpässen von Björn verwandelt wieder Flo zum 3:2. Der Gegner egalisiert zum 3:3. Tempogegenstoß Alex2 – gehalten. Björn hält einen Tempogegenstoß mit der Schulter, Jo trifft zum 4:5. Björn hält wieder. Alex 1 trifft, Alex 2 per Tempogegenstoß zum 6:5 (der 2. Traumpass von Björn). Tom mit gutem Pass-Spiel zu Alex 2 ebenfalls zum Tor. Dann erhält No seine erste 2 min Zeitstrafe. In dieser Phase des Spiels haben wir den Faden verloren, im Angriff waren wir zu wenig effizient. Dazu hatte der Gegner auch etwas Glück: viele Abpraller konnten die Erbacher zu Tempogegenstoß-Toren nutzen. Noch in der 1. Halbzeit fängt sich No (Ottos Liebling?) die 2. 2 min Strafe.

Zur Halbzeit stand es 7:13 (wohlgemerkt: zwischendurch hatten wir 7:6 geführt!)

So war es klar, dass in der zweiten Hälfte eine Aufholjagd vonnöten ist. Es ging auch ganz gut los: Alex Mohr1 auf Tom auf Alex Mohr2 zum 8:13. Dann ein Standschuss des generischen Halb rechten (#8) zum 8:14. Erneuter Truampass von Björn auf Alex1 zum 9:14. Flo aus dem Rückraum zum 10:14. Dann ein gegnerisches Tor zum 10:15, 2 min für Alex1. Als wir wieder ergänzen durften gab es eine 2min-Strafe für den gegnerischen 16er. Björn hält. Björn hält noch einen Tempogegenstoß – allerdings bekommt der Gegner einen 7er zugesprochen (wegen Abwehr im Kreis). Zwischendurch waren wir auf 4 Tore ran, haben dann aber erneut den Faden verloren.

Jo traf zum 12:18. Der generische 8er, in dieser Phase der gefährlichste Angreifer, musste kurz verletzt raus. Jo auf Flo zum 13:18. No trifft vom Kreis. Der generische 14er, der sich bis dahin in der 2. Halbzeit etwas geschont hatte, trifft erneut. Björn hält einen weiteren 7er! Dann erneuter 7er für Erbach und 2 min für Tom. Für ihn durfte ich beim 14:21 wieder rein, daher springt der Bericht hier etwas.

Erwähnenswert an unserer Schlussphase ist ein Standschuss von mir und ein Siebenmeter-Tor von Felix. Und natürlich die 3. 2 min-Strafe für No, der dieser Dialog vorausgegangen ist:
No:

„Das waren doch mindestens 18 Schritte!“

Otto:

„18 Schritte, Du bist doch bekloppt!“

Der Abschluss zum enttäuschenden Endstand von 18:29 war ein direkter Treffer vom gegnerischen Keeper mit dem Schlusspfiff, der unseren ansonsten tadellosen Tormann sichtlich überrascht hat.

Aufstellung:

Jiri: Otto Fengel (Man in Black – modisch in Sunburst-Schwarz – von der Sonne auf dem Fußballplatz geblichen. Zitat aus dem Spiel: „Ich seh alles!“).

Tor: Björn Buschung
links Außen: Alexander Mohr 1, No Reeg, Tom Eisenhauer, Felix Kalinasch
Halb links: Tom Eisenhauer, Kai Rothmann, Alexander Mohr 2, Uwe Diehl
Mitte: Jo Heyl, Uwe Diehl, Alexander Mohr 2
Kreis: Alexander Mohr 2, Alexander Mohr 1, No Reeg
Halb rechts: Flo Senselbach, Alexander Mohr 1, Alexander Mohr 2
rechts Außen: Harald Kaiser, Thomas Brenner, Flo Senselbach