Stark gekämpft für den Erfolg

Von
Publiziert: 9. Oktober, 2018

Die SG Rot-Weiß Babenhausen III hatte mit dem Sieg im letzten Spiel der alten Saison die gute Bilanz der MSG Umstadt/Habitzheim 4 noch getrübt. Wiedergutmachung stand deshalb jetzt auf dem Programm. Mit Julian Töpfer verstärkte ein Spieler aus der A-Jugend bei seinem ersten aktiven Spiel die Vierte. Von Beginn an sahen die Zuschauer einen engagierten Fight beider Mannschaften um jeden Quadratzentimeter Boden. Beide Angriffs- und Abwehrreihen standen meist sicher, keines der Teams konnte sich einen Vorteil erspielen. Einmal hatten die Gastgeber die Nase vorn, einmal die Gäste aus Groß-Umstadt/Habitzheim. Die Mannschaften wechselten beim 12:12 die Seiten.

Die Babenhausener starteten besser in die zweite Hälfte, bis zur 40. Minute konnten sie sich auf drei Tore absetzen (18:15). Dabei spielte auch eine Rolle, dass insgesamt drei (!) Siebenmeter für Umstadt durch die Schiedsrichterinnen wg. Übertritt (?) abgepfiffen wurden. Tore durch Steffen Schreiber und Martin Hax egalisierten bis zur 50. Minute den Vorsprung wieder. Nach dem 20:20 ging es in die spannende Schlussphase. Hier nutzte die MSG Umstadt/Habitzheim 4 ihre Möglichkeiten clever und konsequent, so dass der Vorsprung entscheidend wuchs bis zum Endstand von 24:27. Mit drei Siegen aus drei Spielen ist der Saisonstart geglückt.

Schade nur, dass Peter Niepoth (an der Wade verletzt) und Bernd Hax nach Disqualifikation erst einmal pausieren müssen. Dafür hat sich gezeigt, dass egal wer auf dem Spielfeld steht, sich wieder eine homogene, top-motivierte Truppe für diese Spielzeit zusammengefunden hat.

Als nächstes findet das Heimspiel am 14.10. gg. Haibach II in der Heinrich-Klein-Halle statt.

MSG 4: Constantin Joschko, Sven Arnold (Tor), Steffen Frankenberg (1), Bernd Hax (1), Martin Hax (3), Alexander Mohr, Peter Niepoth (1), Steffen Schreiber (10/2), Jan Theiß (1), Julian Töpfer, Christoph Vogel (3), Peter Wörner (2), Holger Zindt (5/1).