Spielberichte der weiblichen E-Jugend vom 23./24.Sept. 2017

Von
Publiziert: 26. September, 2017

Nach Wochen schweißtreibender Trainingsarbeit konnten die Mädels am Wochenende endlich ins Spielgeschehen eingreifen. Da wir aktuell mit über 25, sehr fleißig trainierenden, Spielerinnen personell sehr gut besetzt sind, haben wir für die laufende Runde entsprechend 2 Teams beim Handballbezirk für die Spiele angemeldet. Dass wir uns damit sowohl in der starken Gruppe 1 als auch in der etwas schwächer anzusetzenden Gruppe 3 mit den entsprechenden Gegnern messen können, kommt der Entwicklung der Mädels entgegen; alle erhalten dadurch auch entsprechende Spielanteile.

HSG Sulzbach/Leidersbach 2 : JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 2 | 22:19 (12:10)

Die Ehre der Saisoneröffnung hatten die überwiegend jüngeren Spielerinnen unserer E-2. Bis nach Leidersbach führte am Samstag der Weg und alle mitgereisten Eltern, Fans und Betreuer mussten, trotz der knappen Niederlage, den weiten Weg definitiv nicht bereuen.

Was das Team an Einsatzwillen, Laufbereitschaft und teils auch spielerischer Klasse bot, war schon bemerkenswert. Höhepunkt dessen war dann sicherlich unsere eigene 18:16 Führung, die das Trainergespann aus Sulzbach dann zum Anlass nahm, mit dem Einsatz einiger „E1-Mädels“ eine drohende Niederlage abzuwenden. Diese Spielerinnen zeigten sich dann auch körperlich deutlich präsenter und beeindruckten damit unsere Mädels, die mit der dann praktizierten Spielweise naturgemäß Probleme hatten. Nach 4 Toren in Folge für Sulzbach mussten wir uns dann letztlich mit 19:22 geschlagen geben, dies aber in der Gewissheit, ein überzeugendes Spiel gezeigt zu haben.

Im Einsatz waren: Ceren Yildiz (TW), Sophia Kreher, Finja Halecker, Naomi Eichhorn, Havin Ucar, Madita Schmidt, Kimberley Schulz, Julia Krämer und Emma Braun.

PS: Gratulation an den jungen Schiedsrichteŕ aus Sulzbach, der, nach seiner bestandenen Schiedsrichterprüfung, sein erstes E-Jugendspiel hervorragend geleitet hat. Weiter so!

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 1 : TV Niedernberg 7: 15 (4:8)

Sonntag früh (vermutlich zu früh!) empfingen wir unsere spielstarken Gäste aus Niedernberg zur ersten Standortbestimmung in der Gruppe 1. Wie immer im ersten Spiel einer Saison, weiß man vorher nicht, wo man mit seiner Mannschaft steht und schon die ersten Minuten zeigten, dass wir sicher alles aufbieten mussten, um mithalten zu können. Nach einem schnellen 0:2 Rückstand entwickelte sich aber in der Folge ein weitgehend ausgeglichenes, faires und technisch gutes Spiel beider Mannschaften mit beiderseits sehr guten Torhüterleistungen.

Dennoch bestand der große Unterschied zum Halbzeitstand von 4:8 einfach in unserer mangelnden Treffsicherheit. Wenn fast 10 freie Würfe (allein in Halbzeit 1) nicht in Tore umgemünzt werden können, ist ein Rückstand gegen eine sonst gleichwertige Mannschaft einfach die Folge.

Leider änderte sich diese Bild eines weitgehend ausgeglichenen Spiels im Verlauf der 2. Hälfte. Schon während der Halbzeitpause waren die Mädels leider extrem unkonzentriert und der Fokus auf das Spiel war, warum auch immer, völlig weg. Dies setzte sich dann postwendend auch in der 2. Spielhälfte fort. Immer häufiger sahen die Zuschauer nun Abspielfehler und fehlerhafte Zuordnungen zu den Gegenspielern. Mehr und mehr prägten Einzelaktionen das Spiel, der freie Mitspieler wurden nicht oder viel zu spät gesehen. Das gesamte Mannschaftsspiel litt nun und so führte dies über die Zwischenstände von 5:11 und 6:13 letztlich zu einer an diesem Tag überdeutlichen und völlig unnötigen Niederlage. Schade!

Für die E1 waren am Start: Madita Schmidt, Hannah Vaino-Mattila, Sophie Reeg, Kimberley Schulz, Carla Sommer (TW), Karla Stanisch, Finnia Schütz, Malea Neidow, Chiara-Marie Vögler, Julia Krämer, Leni Schiener, Tamyna Ferreira da Costa und Emily Koch (TW)

PS: Auch hier vielen Dank an unseren sehr gut leitenden Schiedsrichter Lucas Haas und unseren Zeitnehmer Jürgen Orth, sowie für die hervorragende Zuschauerunterstützung

Ausblick: am nächsten Wochenende sind wieder beide Mannschaften im Einsatz:
Die E-2 am Samstag, 30.9. um 13:30 Uhr daheim in der Ernst-Reuter-Schule gegen Kahl/Kleinostheim
Die E-1 tritt auswärts an, und zwar am Sonntag, 1.10. um 10:00 Uhr bei der HSG Bachgau in Großostheim, Welzbachhalle
Beide Teams freuen sich schon heute sehr über zahlreiche Unterstützung und versprechen euch Einsatz, Wille