Sieg der ME1 gegen den Nachwuchs aus Obernburg

Von
Publiziert: 25. November, 2019

Eine ungewisse Fahrt der mE1 in die Handballhochburg Obernburg

Am Wochenende war es mal wieder soweit. Tuspo Obernburg erwartete uns. Eine sehr gut geführte Mannschaft. Großgewachsene Spieler und auf der gesamten Breite gut aufgestellt.

Was wir an fehlender Körpergröße haben, müssen wir grundsätzlich durch schnelle Beine, hohe Aufmerksamkeit und gute Technik wegmachen.

So auch hier im Spiel der mE1 der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim bei der Tuspo Obernburg.

Der Beginn war alles andere als unserem Plan entsprechend. Wir waren mit dem Kopf noch gar nicht im Spiel, schon führten die Obernburger mit 5:1. In dieser Situation war es notwendig, nicht hektisch zu werden und dennoch wacher in allen Spielbereichen zu werden. Die jungen Spieler unserer JSG besannen sich schnell auf ihre eigenen Stärken und traten anschießend so auf, wie in den 3 Spiele vorher. Selbstbewusst-nicht überheblich, Kommunikation durch die Mannschaftsteile, frühes Pressing, Raum und Gegner zustellen und erfolgreiche Abschlüsse brachten uns wieder auf die Spur zurück. Dennoch waren wir von dem anfänglichen Auftritt des Gegners beeindruckt. Schüttelten aber die erste wuchtige Welle zum richtigen Zeitpunkt ab und boten ab diesem Zeitpunkt unseren Kampfgeist und unser tatsächliches Können. Diese Verhalten und dieses Auftreten zogen wir bis zum Schlusspfiff durch. Keiner lies nach, jeder war hochkonzentriert und brachte sich und seine Fähigkeiten für das Gesamte / den Erfolg ein.

Was mir an dieser Mannschaft so gut gefällt, ist der mannschaftsdienliche Charakter. Ein gemeinsames Ziel vor den Augen und das gemeinschaftliche Herangehen.

Mit einigen Blessuren nahmen wir voller Freude die Punkte mit nach Umstadt. Mit einem 32.12 gewannen wir das doch sehr laufstarke und abwechslungsreiche Spiel und gingen erleichtert und mit einem Strahlen im Gesicht in das verdiente Wochenende.

Thomas Kade