Perfekter Saisonabschluß beim Final 4 Turnier in Obernburg

Von
Publiziert: 31. März, 2017
Pokalsieg männliche D-Jugend

JSG Groß-Umstadt / Habitzheim siegt souverän im Bezirkspokal

Nachdem die Saison in der Bezirksoberliga mit dem 3. Platz abgeschlossen wurde, stand nun das Pokalfinalturnier in Obernburg an. Im zweiten Jahr wird der Pokalwettbewerb nun für mD & mC Jugend weiblich und männlich ausgetragen. Während in allen anderen Klassen der klare Favorit auch Pokalsieger wurde versprach das Turnier der mD Jugend deutlich mehr Spannung. Diese Versprechen wurde von den Akteuren eingehalten.

Die JSG Odenwald dominierte mit ihrem schnellen Spiel, sehr gut ausgebildeten und aufeinander abgestimmten Spielern die Meisterschaft klar und daher hofften die weiteren Finalisten aus Obernburg, Stockstadt und Groß-Umstadt / Habitzheim nun im Pokal den Spieß umzudrehen. Die Meisterschaft muss mit einer offenen Abwehrformation gespielt werden, die Pokalrunde kennt diese Vorgaben nicht und so war klar, dass die Karten neu gemischt werden.
Bereits das erste Halbfinale zwischen Stockstadt und Odenwald war an Dramatik kaum zu überbieten. Die reguläre Spielzeit ergab keinen Sieger und so musste ein 7-Meterwerfen für die Entscheidung sorgen. Erst mit dem 8. Siebenmeter gelang der JSG Odenwald der Einzug ins Finale während die Mannschaft aus Stockstadt um Platz drei spielen musste. Nun war die Mannschaft von Trainer Thomas Friedrich, die auf den verletzten Laro Backeberg und den privat verhinderten Noel Neidow verzichten musste, gefragt.

Der Beginn war holprig und so stand es schnell 0:2 für die Gastgeber aus Obernburg. Zwei, von Jonas Riecke erarbeitete und von Luis Reeg verwandelte 7-Meter sorgten für den Ausgleich.  Der nächste Ausgleich beim 3:3 sollte aber auch der letzte sein. Nun nahm die Umstädter Mannschaft spielbestimmend das Zepter in die Hand. Ausgehend von einem sehr sicher agierenden Lukas Allmann im Tor verwandelte der hochgewachsene David Milosev am Kreis wunderschöne Anspiele zum Torerfolg. Schnell stand es 9:3 und es ging nach 15 Minuten in die Kabine.

Die Hoffnungen der Obernburger bezüglich einer Aufholjagt in Halbzeit zwei wurde durch die weiterhin konzentriert agierende Umstädter Abwehr zunichte gemacht und so konnten die Führung auf 15:7 ausgebaut werden. Nun ließ man es etwas ruhiger angehen und das Spiel endete schließlich mit 19:12 für die Jungs von der Weininsel. Das Etappenziel Finaleinzug war erreicht und mit der JSG Odenwald stand der Wunschgegner bereit.

Verdienterweise waren die Odenwälder in den vergangen Jahren immer mindestens eine Nasenlänge voraus, hatten nun die Favoritenrolle inne und daher kannte die Motivation auf Umstädter Seite für die kommenden 2 x 20 Minuten keine Grenzen. Nachdem Stockstadt auch das Spiel um Platz 3 im 7-Meterwerfen gegen Obernburg verloren hatte, stand nun das Finale an und die Mannschaft von Thomas Friedrich konnte zusätzlich zu den mitgereisten Fans auch auf die massive Unterstützung aus Stockstadt und Obernburg bauen. ( Vielen Dank ! )

Umstadt startete fulminant und lag schnell 2:0 in Führung womit die erfolgsverwöhnten „Bromischer-Jungs“ nicht wirklich umgehen konnten. Beim 5:2 stand erstmals eine 3-Tore Führung zu Buche. Mit schnellem Spiel und dem wohl stärksten Torhüter Jg. 2004 in Hessen zeigten die Spieler des Trainergespanns Koch / Kath jedoch enormen Charakter und kamen zur Halbzeit wieder auf 12:11 heran.

Spannung pur auch im Durchgang zwei. Über 13:13 zum 14:14  und 16:16 entwickelte sich ein sehr hochklassiges D-Jugendspiel, welches von dem unauffällig agierenden
Schiedsrichter exzellent geleitet wurde. Von nun an sollte jedoch die JSG Groß-Umstadt die klar stärkere Mannschaft sein. Eine tadelloses Abwehrleistung, ein nun überragender Lukas Allman im Tor und der stärkere Siegeswille waren ausschlaggebend für die verbleibenden 15 Minuten. Angetrieben von Luis Reeg, der mit 12 Toren im Endspiel einen maßgeblichen Anteil am späteren Sieg haben sollte, gelangen Lukas Juric wunderschöne Tore von der Linksaußenposition. Jonas Riecke verwandelte die 7 Meter in dieser Phase und es gelangen erneut tolle Anspiele an David Milosev am Kreis, die dieser erfolgreich verwandelte.
Aus einem 16:16 wurde ein 20:16 und beim 25:19 war das Spiel für Umstadt entschieden.
Der Sieg und der Pokalgewinn mit 27:21 gegen den Meister der JSG Odenwald ist der krönende Abschluß einer Saison, in der sich alle Spieler der Mannschaft enorm weiterentwickelt haben.

Es spielten: Lukas Allmann im Tor, Fabian Geduldig, Lukas Juric (6), Konstantin Knabe, Leon Maibach, David Milosev (7), Philip Milosev (3), Magnus Müller (2),  Luis Reeg (18/4)  &  Jonas Riecke (10/2) 

Weitere Bilder zum Turnier sind unter www.hhv-odenwald-spessart.de zu finden
Das Potential, welches in der Mannschaft steckt wird zusätzlich durch die Tatsache verdeutlicht, daß insg. 8 der 10 im Pokalfinale aktiven Spieler dem Kader der jeweiligen Bezirksauswahl JG 2004 bzw. JG 2005 angehören und mit David Milosev, Jonas Riecke und Luis Reeg erstmals drei Spieler einer Umstädter Jugendmannschaft für den Hessenkader nominiert wurden. Eine tolle Saison geht genial zu Ende – das Konzept stimmt – ihr seid „Pokalsieger & Meisterbesieger“

Ein besonderer Dank geht an das Trainerteam Thomas Friedrich und Marc Wallner, das Betreuerteam um Dagmar & Jörg Riecke sowie an alle Eltern für die Organisation der Heimspiele.