MSG Groß-Umstadt überrascht: Heimsieg gegen den Favoriten aus Kleenheim

Von
Publiziert: 27. November, 2018

Nach drei Niederlagen in Folge empfang die MSG Groß-Umstadt am Sonntagabend mit der HSG Kleenheim/Langgöns den Zweitplatzierten der Handball Oberliga Hessen in der Heinrich-Klein-Halle.

Die Partie gegen den Favoriten aus dem Raum Gießen startete extrem temporeich. Viele Abschlüsse und sehenswerte Abwehraktionen auf beiden Seiten sorgten für ein ausgeglichenes Duell nach 13 Minuten. (5:5). In der 20. Minute erzielte Tom Seifert die 10:9 Führung für Groß-Umstadt, doch die Gäste aus Kleenheim ließen sich davon nicht beirren und gingen bereits nach weiteren sechs Minuten erneut selbst in Front. (11:12 in der 26. Minute) Bis zur Halbzeit konnte sich die HSG einen Zwei-Tore Vorsprung erarbeiten und so endete eine sehr schnelle und ansehnliche erste Hälfte mit der 12:14 Führung Kleenheims.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete: Beide Mannschaften hielten das Tempo hoch und lieferten sich ein packendes Duell. In der 40. Minute hatte die MSG den Rückstand aufgeholt und erzielten in Person von David Lubar und Joshua Kraus die 21:19 Führung. Groß-Umstadt präsentierte sich in der Abwehr extrem bissig sowie stark im 1 gegen 1 und im Angriff wurden die Torchancen konsequent genutzt. Vor allem aber zeigte die Mannschaft wieder ihre kämpferische Einstellung, die sie in den letzten Partien so stark vermissen ließ. Dies honorierten auch die zahlreichen Zuschauer und feuerten ihre MSG lautstark an. Als in der 48. Minute Marcel Bolling, der wieder einmal unter Beweis stellte, weshalb er zu den stärksten Torhütern der Oberliga zählt, eine hundert prozentige Torchance der Gäste parierte und Martin Geist, aufgerückter Spieler der zweiten Mannschaft der MSG Groß-Umstadt, den Treffer zum 25:22 erzielte, war allen Anwesenden in der Halle klar, dass es heute mit einem Heimsieg der MSG klappen könnte. Fünf Minuten vor Spielende traf der starke David Lubar, der immer öfter am Kreis gefunden wurde, zur 28:25 Führung Groß-Umstadts. Von nun an entwickelte sich ein echter Krimi in der Heinrich-Klein-Halle. Die Gäste aus Kleenheim ließen nicht locker und verkürzten eineinhalb Minuten vor Schluss auf ein Tor. (29:28) Von nun an deckte die HSG komplett offensiv, um die MSG unter Druck zu setzen und einen Ballverlust zu provozieren. Doch Groß-Umstadt ließ sich nicht beirren. Beim Stand von 30:29 und verbleibenden 17 Sekunden nahm MSG-Trainer Sokicic eine Auszeit und bereitete seine Mannschaft auf DIE entscheidenden Sekunden des Spiels vor. Und seine Anweisungen wusste die Mannschaft umzusetzen. Vier Sekunden vor Abpfiff wurde Martin Geist freigespielt und dieser wiederum traf zum umjubelten 31:29 Heimsieg gegen Kleenheim.

 

Nach drei schwachen Auftritten schaffte es die MSG, dem Favoriten aus Kleenheim ein Bein zu stellen und zwei verdiente Punkte einzufahren. Neben einer ganz starken Mannschaftsleitung sind die Leistungen von Torhüter Marcel Bolling sowie die, der an diesem Tag „magischen Achse“ aus David Lubar, David Acic und Martin Geist hervorzuheben, die zusammen 22 der 31 Tore erzielten. Vor allem Martin Geist, Spieler der zweiten Mannschaft, wusste vollends zu überzeugen und überraschte nicht nur die Fans der MSG.

Ein sichtlich zufriedener Trainer Marko Sokicic im anschließenden Trainergespräch:

„Ganz ehrlich: Mit diesen zwei Punkten heute habe ich absolut nicht gerechnet. Endlich hat meine Mannschaft wieder das gezeigt, was in ihr steckt. Martin Geist hat ein sehr gutes Spiel gemacht und im Angriff wichtige Tore erzielt. Aber überhaupt war das eine starke Leistung meiner gesamten Mannschaft. Ich habe es schon zu Saisonbeginn gesagt: Die Oberliga ist extrem ausgeglichen. Da kann jeder gegen jeden gewinnen. Ich bin total glücklich und freue mich, dass wir nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder gewinnen konnten. Einen großen Dank auch an unsere Fans. In den entscheidenden Phasen haben sie uns nach vorne gepeitscht und klasse unterstützt.“

 

Das nächste Spiel bestreitet die MSG bei der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden. Anpfiff ist am kommenden Samstag, dem 01.12.2018, um 17:45 Uhr.

 

MSG Groß-Umstadt

Bolling, Lang

Kemper, Kraus Justin 2/1, Acic 7/1, Geist 8, Kraus Joshua 3, Göttmann 1, Lubar 7, Schevardo 1, Seifert 2,

Siebenmeter: 4/2

Zeitstrafen: 3

 

HSG Kleenheim/Langgöns

Elsner, Eckhard

Höpfner 9/3, Straßheim 7, Leger Jonas, Köhler 2, Reusch, Planer 1, Wiener 3, Kollmann 3, Leger Maximilian 3, Friedrich, Faatz 1, Wolf

Siebenmeter: 3/3

Zeitstrafen: 4 (Disqualifikation Köhler, Dennis (3x 2min)