mJB BOL: Keine Glanzleistung – trotzdem gewonnen

Von
Publiziert: 14. November, 2018

Auch wenn das Ergebnis positiv für die männliche B-Jugend der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim aussieht, auf dem Weg dorthin hat die Mannschaft ihren Trainern und Zuschauern am Sonntag einiges zugemutet.

Von Beginn an lief es gut für die Heimmannschaft, die HSG Rodenstein konnte ihre Torchancen nur selten in Tore ummünzen. Die JSG Groß-Umstadt/Habitzheim kontrollierte weite Teile der ersten Hälfte und führte 4:0 und 8:3. Doch Nachlässigkeiten und schwache Torabschlüsse verhinderten, dass die Mannschaft noch klarer in Führung ging als mit 12:4.

Die Halbzeitansprache bestand hauptsächlich darin, die Spieler daran zu erinnern, nicht in Hektik zu verfallen und kühlen Kopf zu bewahren. Wie sich zu Beginn der zweiten Hälfte herausstellte, war die Ansprache ungehört verhallt, die meisten Anweisungen und Tipps wurden in den Wind geschlagen. Für die Nervosität im Angriff sorgte dann auch eine doppelte Manndeckung der Rodensteiner gegen zwei Rückraumspieler der JSG. Nacheinander wurden durch Fehlpässe und technische Fehler die Bälle vorn verschenkt. Zum Glück war die Abwehr einigermaßen auf dem Posten, so dass Rodenstein keinen Gewinn daraus ziehen konnte. Die acht Tore Abstand beim 27:19-Sieg hatten dann am Ende wieder Bestand, gingen aber hauptsächlich auf individuelle Überlegenheit und einige Tempogegenstöße zurück.

Am 17.11.18, 13 Uhr, geht es gegen die JSG Odenwald in Kirch-Brombach weiter. Achtung: Das Spiel gg. Aschafftal wurde vom 01.12.2018 auf den 02.12.2018, 17:45 in den Sportpark Hösbach verlegt.

JSG Umstadt/Habitzheim: Moritz Langer, Jonas Schliebs (Tor), Moritz Arnold, Nils Brändle, Janno Günther (1), Finn Keller (6), Philipp Knöll (2), Simon v. Kymmel, Paul Münch (12), Nico Pfeuffer (3), Jonathan Seibert (3).