m-B Jugend startet mit 19:32 Auswärtssieg in die neue Saison

Von
Publiziert: 3. November, 2016
Männliche B-Jugend startet mit Auswärtssieg in die Saison

Nick Seibert beim erfolgreichen Abschluß

Nach einer souveränen Qualifikation mit vier Siegen in vier Spielen stand nun endlich das erste Saisonspiel an. Hoch motiviert aber auch etwas nervös reiste die Truppe von Trainer Bernd Hax nach Schweinheim um dort auf die HSG Aschaffenburg zu treffen.

Die Nervosität war fehl am Platz, den schnell stellte sich heraus, dass die Gäste der Weininsel dem bayrischen Gastgeber in allen Belangen überlegen waren. Von der ersten Minute an agierte das Team sehr konzentriert in der Abwehr, allerdings noch nicht entschlossen genug im Angriff und so war das Spiel bis zum 3:4 noch ausgeglichen.
Nun schlug jedoch die Stunde von Ben Brauneck, der auf der halblinken Angriffsposition nicht zu stoppen war. Von den folgenden 9 Toren gingen 6 auf seine Rechnung und schnell stand es 5:13 zu Gunsten der Hessen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit hielt die Abwehr um den starken Torhüter Freddy Kloss was zu halten war. Schnelle Gegenstöße führten zur beruhigenden 7:18 Pausenführung.

Auch der 2. Durchgang wurde vom umsichtig agierenden Schiedsrichter des TV Glattbach souverän geleitet. Nicht ganz so umsichtig agierten jedoch die Hax – Schützlinge und eine Reihe von vergebenen Torchancen im Gegenstoß sowie unvorbereitete Abschlüsse waren die Folge.

Mit der sicheren Führung im Rücken fehlte der letzte Wille um sich noch stärker abzusetzen und so konnte die 2. Halbzeit lediglich mit +2 Toren „gewonnen“ werden. Das klare Ergebnis von 19:32 hätte jedoch noch deutlicher ausfallen müssen. In den kommenden Wochen bedarf es sicherlich mehr Konstanz über 50 Minuten um auch bei stärkeren Gegnern zu Punkten.

Der Anfang der Saison ist gemacht, zwei Punkte sind eingefahren und dem Erfolgstrainer Hax ( 5 Siege seit Übernahme der Mannschaft ) war die Erleichterung über das Erreichte anzumerken. Ein besonderer Dank geht an die mitgereisten Fans, die in der extrem kalten Halle ausharren mussten.

Es spielten: Freddy Kloß (Tor), Felix Grombacher (3), Paul Schmagold (4), Nick Seibert (1), Ben Brauneck (9/2), David Wucherpfennig (5), Juli Töpfer (2), Theo Ludwig, Duncan Andalic und Nico Reeg (8/1)