mA-Jugend: Nico Reeg überzeug mit 15 Toren – TW Pascal Rudolf operiert

Von
Publiziert: 31. Oktober, 2018
Männliche A-Jugend siegt zum Auftakt

Im dritten Spiel der dritte Sieg erfreut die Trainer Kütemeier / Hax

Zum ersten Auswärtsspiel  der Saison musste die mA –Jugend der JSG Groß-Umstadt / Habitzheim  in Mainaschaff bei der dortigen HSG Stockstadt /Mainaschaff antreten. Die Zielsetzung des Trainergespannes war klar: als Favorit musste ein Sieg her!

Angeführt von dem überragend spielenden Nico Reeg, der die Abwehr dirigierte, mit tolle Anspielen seine Mitspieler in Szene setzte und „nebenbei“ noch selbst 15 Tore erzielte, folgte die Mannschaft dem Arbeitsauftrag der Trainer und übernahm die Tabellenführung in der noch jungen Saison.

Die erste Halbzeit war ausgeglichen und die Umstädter Abwehr hatte Schwierigkeiten mit dem rechten Rückraum und den beiden Außenspielern der Gastgeber. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen und so stand es 5:5 – 10:10 – 15:15 und mit 18:18 ging es in die Kabine.

Getrübt wurde das gute Handballspiel von der Verletzung des Torhüters Pascal Rudolph, der 10 Sekunden vor Ende des ersten Durchgangs einen Gegenstoß abwehren konnte, sich hierbei jedoch den Daumen derart ausgekugelte, dass nicht einmal die gerufenen Rettungssanitäter helfen konnten. 4 Stunden später wurde er in Aschaffenburg in Krankenhaus operiert und fällt mindestens für die Hinrunde aus.  Trainer, Mannschaft und Fans wünschen gute Besserung.

Von dem Schock erholt starteten die Jungs von der Weininsel besser in die zweite Halbzeit, zogen erstmals 23:27 davon und sahen beim 27:33 bereits als der sichere Sieger aus. Leider ging dann die Konzentration etwas verloren und auch Paul Schmalgold, der vom Kreis ins Tor wechseln musste konnte nichts daran ändern, dass der Gastgeber nochmal auf 2 Tore rankam ( 32:34 ). In den letzten 10 Minuten drehte aber die JSG Groß-Umstadt / Habitzheim nochmal auf, war in der Breite besser besetzt  und kam über Phil Arras, Felix Crombacher und Simon Marquard zu sehr schönen Toren über Außen und die zweite Welle.  Das Spiel wurde mit 35:43 verdient gewonnen.

Es spielten: Pascal Rudolph ( TW ), Nico Reeg ( 15 / 4  ), Theo Ludwig, Phil Arras ( 7 ), Paul Austen  ( 3 ), Felix Crombacher ( 5 ) , Frederic  Bickelhaupt, Simon Marquardt ( 7 ), Nick Seibert ( 2 ), Paul Schmagold ( 1 ), Juli Töpfer ( 3 ) und Martin Gebhardt.

Das nächste Spiel findet am 11.11. in Aschaffenburg statt und am Sonntag, den 18.11. kommt es in der heimischen Heinrich Klein Halle um 18:00 zum Spitzenspiel gegen die JSG Kirchzell / Bürgstadt. Tabellenersten gegen den zweiten der Tabelle – beide noch verlustpunktfrei.