Erfolgreiches Wochenende für die männliche E-Jugend

Von
Publiziert: 12. November, 2019

Die mE der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim entwickelt sich weiter!

Auch an diesem Wochenende erwartete die mE1 ein schwerer Gegner. Der Verein Kirchzell/Bürgstadt macht sehr gute Jugendarbeit in der Abteilung Handball. Das bekamen bereits die Gegner vor uns sehr deutlich zu spüren. Aber…auch wir schlafen nicht in unserer Arbeit und entwickeln unsere Spieler Schritt für Schritt. Heute traten demnach 2 Mannschaften aufeinander, die sich in der gesamten Spielzeit nichts schenkten.

Für mich gab es bis zu diesem Zeitpunkt kein vergleichbares Spiel, wo das Tempo so gleichbleibend bis zur letzten Sekunde hoch war. In den ersten 15 Minuten war es das von mir erwartete Spiel auf Augenhöhe. Dann zeigte sich jedoch die Ausdauer mit dem notwenigen Biss und Blick unserer Umstädter Spieler. Dieses Spiel setzte sich in Halbzeit 2 fort. Zeitweise wurde der Gegner gedoppelt und so viele Bälle in der ersten Abwehrwelle erobert. Das super schnelle Umkehrspiel, die kurzen und schnelle Ballstationen und die hohe Quote der erfolgreichen Torabschlüsse machten dann den Unterschied. Unsere Spieler der mE1 der JSG zogen Minute für Minute im Ergebnis von dannen. Am Ende leuchtete ein fantastischer Auswärtssieg auf der Anzeigetafel. Mit  mit 29:15 wurde ein Gegner besiegt, der für mich klar zu den Favoriten dieser Saison gehört.  Dennoch war das heutige Spiel von beiden Teams ein Musterspiel, welches aufzeigt, was hartes und ausdauerndes Training für Ergebnisse und Wirkungen erzielen kann. Ich bin so stolz auf meine Spieler, die für eine tolle Kinder- und Jugendarbeit der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim stehen.

Dies gilt ebenso für meine Spieler der mE2. Ich möchte mich bei Peter Wörrner bedanken, der sie (zeitgleicher Anpfiff/auswärts) betreut hat. Auch  da spürt der Beobachter eine Entwicklung, auf die es nun im Training weiter aufzubauen gilt. Die mE2 spielte bei der JSG Groß-Zimmern/Dieburg. In derartigen Phasen und Situationen sammelt jeder einzelne Beteiligte Erkenntnisse und Erfahrungen.

Die Freude an diesem Sport steht für uns ganz oben. Kommt der Erfolg dazu, lässt es sich sehr leicht in das Restwochenende gehen.

Thomas Kade

 

Es spielten bei der mE1

v.R.v.l.: Matii, Ben M., Paul

h.R.v.l.: Tamara G., Felix, Ben B., Tyzian, Elias, Ben K., Matteo, Jakob, Thomas K.

 

Es spielten bei der mE2:

David, Tom, Ole, Noah, Jonah, Konstantin, Luis, Neo, Niklas, Jone