Ein misslungener Start ins Handballjahr 2019 für die mE 1

Von
Publiziert: 31. Januar, 2019

Der Start in das neue Jahr begann für die männliche E-Jugend 1 mit dem Spiel gegen die HSG Kahl/Kleinostheim. Der Gegner hat eine weiße Weste, ohne bisherigen Punktverlust und dominierte ihre bisherigen Spiele sehr souverän. Jeder von uns wusste, wer uns am heutigen Tag gegenübertrat.

Dies allein veranlasste jeden Spieler der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim hochmotiviert und konzentriert in das Spiel zu gehen.

Doch schnell machte sich deutlich, dass die Gegner in spielentscheidenden Situationen uns immer einen Schritt voraus waren. Sie legten ein sehr hohes Tempo vor und bauten von Spielminuten zu Spielminute ihren Vorsprung aus. Hinzu kam, dass wir viel zu viele technische Fehler machten. Eine Unmenge an Abspielfehlern, Schrittfehlern und Ballverlusten machten es der HSG sehr einfach, ihre Angriffe erfolgreiche zu beenden. Dennoch versuchten wir immer unsere Linie und Ruhe zu finden. Leider kam noch hinzu, dass wir unsere Angriffsbemühungen nicht belohnt haben. Am Ende nahm die HSG hoch verdient die 2 Punkte mit nach Hause. Der Endstand von 17.34 (6:17) muss uns motivieren, es beim nächsten Mal besser zu machen. 

Manchmal kommen solche Tage, da funktioniert nicht viel und man selbst ruft seine tatsächlichen Fähigkeiten nicht ab. Dies überträgt sich im mannschaftlichen Zusammenspiel und wirkt sich auf das Ergebnis aus.

Wir werden weiter im Training mit Spaß und Freude an uns arbeiten, uns weiterentwickeln und an solchen Tagen wachsen. Auch wenn es für uns ein „Rückschlag“ war, werden wir in den noch anstehenden Spielen mit Sicherheit anders auftreten.

In der männlichen E1 spielten:  Simon, Felix, Silas, Ben, Tammo, LEON Sch., Tyzian, Leon L., Maximilian, Alim und Matti