Die Ballschule der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim geht in die Osterferien

Von
Publiziert: 10. April, 2017

Am letzten Mittwoch vor den Osterferien bot die Ballschule wieder eine Breite an Stationen an. Dort durften sich die Kinder probieren, versuchen, messen und testen. Viele Stationen gab es zur Auswahl, die natürlich auch von den Eltern, Bekannten und Verwandten probiert werden konnten. Dieses Angebot ist gegenüber den „normalen“ Trainings- und Übungsstunden ein völlig anderes. Gemischte Gruppen, freie Auswahl, freier Zugang und manchmal auch die Eltern an der Hand ist der Charakter dieser Stunde. Wie auf einem Ameisenhaufen bewegen sich um die 50 Kinder in der Halle.

Jedes Kind hat nach einer absolvierten Übung bereits die nächste Station im Auge. Die Ballschule in Groß-Umstadt wächst. Jahr für Jahr durchlaufen Kinder ab ca. 2 ½ bis ca. 7 Jahre unser breites Angebot. Noch vor nicht allzu langer Zeit haben unsere Kinder das ABC des Spielens auf Straßen, Parks oder Bolzplätzen erlernt.

Diese vielseitige und natürliche Ballschule gibt es heute so gut wie nicht mehr. Zu früh werden Kinder in den Vereinen gezielt auf Sportarten und deren Techniken spezialisiert. Kinder sind keine Spezialisten, sondern Allrounder! In der Ballschule werden sie daher als solche gefördert. Eine einseitige Ausbildung kann dazu führen, dass die Kinder frühzeitig die Lust am Tun verlieren. Zudem kann eine frühe Spezialisierung Entwicklungsdisharmonien und Motivationsverluste nach sich ziehen.

Die Ballschule schafft hier Abhilfe. Es sollen keine kleinen Spezialisten geschult werden, sondern Kinder an umfassende, abwechslungsreiche und freudbetonte Übungsinhalte im Umgang mit Ball und vielen anderen Sportgeräten behutsam herangeführt werden. Dadurch erwerben die Kinder ein viel breiteres Fundament an taktischen und technischen Grundkompetenzen, das ihnen später den Einstieg in spezielle Sportspiele erleichtert. Weiterhin steht das vielseitige Erleben und Wahrnehmen von Sportspielsituationen und die soziale Einbindung in Sportspielgruppen im Vordergrund.
Besonders motorisch benachteiligte Kinder können hiervon stark profitieren.

Denn gerade bei der Breite des Angebotes finden auch Kinder mit Bewegungsdefiziten und sportmotorischen Einschränkungen „ ihre ganz individuelle Stärke“. Die Ballschule gewährleistet hier eine professionelle, entwicklungsgerechte und altersspezifische Anfängerausbildung durch Sportpädagogen und qualifizierte Übungsleiter.

Seit 2008 bietet der TV Groß-Umstadt diese Möglichkeit für Kinder ab 3 Jahre an. Die Ausbildung wird natürlich nach den jeweiligen Jahrgängen gestaffelt. Dies ist notwendig, damit gezielt Stärken und Defizite gefördert werden können.
Ein Einstieg in das organisierte Stufenkonzept der Ballschule ist jederzeit möglich- nicht nur zu Schul- und Jahresbeginn. Außerdem werden entsprechende „Schnuppertage“ angeboten. Wer Interesse hat mitzumachen oder einfach mal zuzuschauen, ist herzlich Willkommen. Die Ballschule findet jeden Mittwoch in der Ernst-Reuter-Halle statt.
Wir beginnen 15:15 Uhr. Eine Übungsstunde dauert in der Regel 60 Minuten.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Für weitere Information steht Ihnen das Ballschulteam (Alin, Heike, Astrid und Thomas) zur Verfügung. (www.tvguhandball.de)

Nun wünschen wir unseren Ballschulkindern und ihren Eltern, Verwandten und Bekannten
Thomas Kade

Bilder