3. Sieg im 3. Ouali-Spiel der mE Jugend

Von
Publiziert: 23. Mai, 2019

Den jungen Handballern der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim erwartete das letzte Quali-Spiel in Babenhausen. Die Spieler der SG Rot-Weiß Babenhausen war bewusst, dieses Spiel gewinnen zu müssen, um erfolgreich durch die Qualifikation zu kommen. Demnach waren sie motiviert und von ihren beiden Trainern eingestellt worden. Wir aber konzentrierten uns auf unser Vorhaben, welches hieß, ungeschlagen die Quali-Runde zu beenden. Spieler, die ich leider nicht für das Spiel benennen konnte (14 ist die Maximalzahl) saßen dennoch mit auf der Bank. Von dort aus unterstütze Luis die Mannschaft mit.

Schon bei der Aufwärmphase spürte man die Aufregung. Jeder beobachtete jeden und niemand wollte sich im Vorfeld in die Karten schauen lassen. Zu Beginn stellte ich unseren starken Abwehrblock auf das Feld. Felix, Matti und Jakob haben in den Trainingseinheiten zuvor nur in dieser Formation trainiert. Mit dem Anpfiff sah ich eine Abwehrarbeit, wie selten in den Spielen zuvor. Wir wussten, dass die Angriffsspieler aus Babenhausen einen äußerst schnellen und präzisen Zug zum Tor haben. Doch…… es war für mich ein Genuss zu sehen, wie wir diese Stärke des Gegners verhinderten.

Neben diesem Verhindern kamen schnelle Ballgewinne, Umkehrbewegungen und die Zuspiele in die Angriffszone. Dort erwarteten Ben M., Tyzian und Matteo die Bälle aus unserem Halbfeld und spielten mit einem hohen Tempo die Angriffe zum erfolgreichen Abschluss.  Hier nutzten wir die ganze Breite des Feldes, um entsprechende Räume aufzumachen, die wir sehr gut in der 1:1 Situation für uns gestalteten. Damit hatten die Trainer aus Babenhausen nicht gerechnet. Dieses hohe Tempo nach Ballgewinn, diese schnelle Umkehr und dieser zielstrebige Zug zum gegnerischen Tor.

Diese 6 Spieler legten damit das Fundament, um darauf taktisch weiter aufzubauen. Auf der Bank saßen weitere 7 Spieler, die „hungrig“ waren, die Richtung beizubehalten. So kam es natürlich, dass fortwährend durchgewechselt wurde. Unsere jungen Spieler aus dem Minibereich, Tom, David und Constantin wurden fast reibungslos in das Spielgeschehen eingebunden und setzten unsere Ansprüche gut um. Dies gilt auch für Niklas, Ben K. und Noah, die große Bewegungsanforderungen umsetzten, um die Abwehr in Hälfte zwei auseinanderzureißen.  Die Außenpositionen wurden von ihnen gut besetzt. Ein weitere Spieler für die Abwehrarbeit ist Ole (klein aber sehr „bissig“). Dieser ständige Wechsel in der Formation tat dem Spielverlauf keinen Abbruch. Im Gegenteil….die gegnerischen Spieler konnten dieses hohe Tempo nicht mehr mitgehen. Und das was doch noch durchkam, hielt unser zuverlässiger und immer stärker werdende Torhüter Paul. Nun waren Räume da, die wir zunehmend ausnutzten.

Jeder Spieler der JSG hatte seine Einsatzzeit. 12 Spieler kamen zum Torabschluss. 7 Spieler trafen.

1 Penalty hielt unsere Torhüter.

Dies in Summe zeigte einen starken und souveränen Auftritt der Spieler der mE Jugend.

Ein Blick auf die Anzeigetafel unterstrich die Leistung aller in den 40 Minuten Spielzeit. Mit einem dann doch sehr deutlichen Auswärtssieg von 8:27 beendeten wir die Quali-Runde mit 3 Siegen in 3 Spielen. Nun warten anstehende Turniere auf uns, auf denen wir unser Können weiter zeigen und mit anderen messen können.

Es spielten:        Paul, Ben K., Ben M., Tyzian, Ole, Felix, Jakob, Tom, David, Noah, Niklas, Constantin,  Matti und Matteo

Thomas Kade