Knappe Heimniederlage gegen TuS Dotzheim

Von
Publiziert: 15. Oktober, 2018

Am Sonntagabend kam es in der Heinrich-Klein-Halle zum Spitzenspiel der Handball Oberliga Hessen zwischen der MSG Groß-Umstadt, Tabellenvierter, und dem TuS Dotzheim, Tabellendritter.

Obwohl die MSG verletzungsbedingt auf Luca Kemper sowie Can Iserinc verzichten musste, begann die Partie mit leichten Vorteilen für Groß-Umstadt. In der achten Spielminute traf die MSG zur Zwei-Tore-Führung. (4:2). Nur zwei Minuten später erhöhte Tom Seifert den Abstand auf drei Tore und damit 6:3. In diesen Minuten war vor allem die Abwehr der MSG hellwach und konnte, im Verbund mit dem erneut starken Marcel Bolling, einige Chancen der Gäste zunichtemachen. Dann folgte jedoch der große Bruch im Spiel von Groß-Umstadt. Von nun an lief für die MSG nichts mehr zusammen. Im Angriff traf man dreimal hintereinander lediglich das Aluminium und Dennis Daschevski verletzte sich im Gesicht und musste das Spielfeld verlassen. Dotzheim profitierte von den Fehlern sowie der Verletzung Groß-Umstadts und drehte binnen acht Minuten das Spiel von 6:3 auf 6:8. (18. Minute)

Das Groß-Umstädter Trainergespann Sokicic und Bauch reagierten auf diesen Negativlauf und nahmen ihre erste Auszeit, welche jedoch erst einmal keine Wirkung auf das Spiel hatte. Groß-Umstadt produzierte im Angriff zu viele technische Fehler oder scheiterte am gut aufgelegten Dotzheimer Torhüter Ugur Toru. So stand es, nach einer 8:0 Serie von Dotzheim, in der 20. Minute 6:11 für die Gäste. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte fing sich Groß-Umstadt wieder und konnte bis zur Halbzeit den Rückstand auf 10:13 verkürzen.

Beide Mannschaften kamen motiviert und fokussiert aus den Kabinen zurück und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In der 41. Minute war es dann Tom Seifert, der den 16:17 Anschlusstreffer der MSG erzielte. Von nun an wurden die Zuschauer in der Heinrich-Klein-Halle Zeuge eines spannenden und aufregenden Handballspiels. Bis zur 47. Minute gab es die gleiche Torfolge: Dotzheim traf zur Zwei-Tore-Führung, Groß-Umstadt verkürzte im Angriff darauf wieder auf ein Tor. Kurze Zeit darauf schlich sich erneut der Fehlerteufel in das Angriffsspiel Groß-Umstadts ein und Dotzheim konnte auf 20:23 davonziehen. (50. Minute) Die MSG probierte noch einmal alles und präsentierte sich Gegner und Zuschauern als kämpferische Mannschaft. In der 56. Minute erzielte Spielertrainer Marko Sokicic zwei Tore hintereinander und verkürzte auf 23:24. Aber auch Dotzheim ließ nicht nach und konnte durch Marc Teuner, letzte Saison noch im Dress der MSG, auf 23:26 erhöhen. Zwar kam Groß-Umstadt noch einmal auf ein Tor heran, für einen Punkt reichte es jedoch nicht mehr. Am Ende musste man sich dem TuS Dotzheim mit 25:26 geschlagen geben. Nach Spielende kam es noch zu einer schönen Geste: Als die MSG sich vor der Tribüne aufreihte um sich bei den Zuschauern zu bedanken, honorierten die Besucher die kämpferische Einstellung ihrer Mannschaft mit lautem Applaus.

Spielertrainer Marko Sokicic im Trainergespräch nach dem Spiel:

„Wir wollten diese Saison zu Hause kein Spiel verlieren. Leider ist es nun doch passiert. Das Spiel haben wir in der ersten Hälfte verloren. Da haben wir teilweise ganz schlecht und extrem hektisch gespielt. Was mit als Trainer jedoch trotzdem gefallen hat, war unsere Einstellung. Wir haben bis zum Umfallen gekämpft und jeder hat alles gegeben. Das ist ein gutes Zeichen meiner Mannschaft. Nächste Woche im Derby gegen Babenhausen wollen wir Wiedergutmachung betreiben und zeigen, dass wir es besser können. Wir wollen da unbedingt gewinnen und die zwei Punkte mit nach Groß-Umstadt mitnehmen.“

Das Derby in Babenhausen findet nächsten Sonntag, dem 21.10.2018 um 18:00 in der Halle der Joachim-Schumann-Schule statt.

 

MSG Groß-Umstadt:

Bolling, Lang

Kraus Justin 5, Acic 3/1, Kraus Joshua, Göttmann 3, Daschevski 2, Lubar 3, Schevardo 2, Seifert 3, Sokicic 4

Siebenmeter: 1/1

Zeitstrafen: 4

 

TuS Dotzheim

Toru, Robinson

Battermann 1, Bocklet, Schubert 5, Seeger 5, Klasmann, Assmann, Fuhrig 3, Ben-Hazaz 1, Kossler 7, Schmidtmann, Teuner 4, During

Siebenmeter: 4/3

Zeitstrafen: 5

 

Zuschauer: 350

 

 

Groß-Umstadt den 14.10.2018