Es ist die Zeit gekommen

Von
Publiziert: 20. Februar, 2017
Danke und tschüss | Jürgen sagt Danke!

…DANKE und Tschüß zu sagen. In einer interessanten und kurzweiligen Bezirksoberliga – Saison konnten wir souverän und sehr deutlich gegenüber der anderen Mannschaft in dieser Staffel die Meisterschaft einen Spieltag vor Ende dieser Saison für uns entscheiden. Nun ist es an der Zeit alle zu erwähnen die meiner Meinung nach zu diesem Erfolg ihren Teil beigetragen haben.

Ich möchte zuerst bei meiner Familie anfangen:
Meine Frau Anke, die sprichwörtlich der Fels in der Brandung für mich war. Die all meine Emotionen auf- und abgefangen, geordnet, sortiert und mich danach immer wieder vehement auf den Teppich zurückgeholt hat… ohne sie wäre ich heute kein Trainer mehr. Jana meine Große, für die ich gerne mehr da gewesen wäre, in ihrer ersten Saison in einem fremden Verein und Mannschaft. Klaglos hat sie sich hinten angestellt und ihre kleine Schwester Jule unterstützt und gepusht wo es nur ging. Jule, mein „kleiner“ Pitbull…sie hatte es wirklich nicht leicht mit dem Amt als Spielführerin und dem Umstand das ihr Trainer gleichzeitig auch ihr Vater ist. Sie hat diese Aufgabe / Prüfung in ihrer unnachahmlichen Art mit Bravour gemeistert! Ich muss zugeben, dass ich vom Glück reich beschenkt worden bin, so eine Familie zu haben.

Apropos Familie… allen Eltern meiner Mädels gilt mein großer Respekt und Dank für die Abwicklung vom Catering, stellen von Zeitnehmer + Sekretär, Fahrdienste usw. Ich musste mich nicht einmal um einer dieser wichtigen Dinge kümmern alles lief wie am Schnürchen im Hintergrund ab. Vielen Dank das ihr Heidi und mich so enorm entlastet habt. Ihr seid ein Traum!

Apropos Traum… das ist der kleine Haufen der weibl. C-Jugend! Es war mir eine große Freude die Mädels ein Stück ihres noch hoffentlich langen Handball-Weges zu begleiten. Der immer unbändige Wille der Mädels im Spiel oder Training alles zu geben, hat mich sehr beeindruckt. Danke für euren Eifer, Fleiß und besonders für das Lachen im Training. Ihr seid der Knaller!!!

Des Weiteren möchte ich mich bedanken bei:
Heidi Domack, die mit mir die Mannschaft trainiert hat und von uns beiden gegenüber den Mädels den ruhigeren und besonnenen Part ausgefüllt hat. Vielen Dank Heidi, für dein Verständnis und das du immer da warst und alles im Fluss gehalten hast.

Jörg Riecke, der mit seinen Handballcamps leistungswilligen Kindern, über die eigenen Vereinsgrenzen hinaus, die Möglichkeit bietet sich zu verbessern. Danke Jörg, du hast es verstanden was man Handball-Kindern anbieten muss/sollte! Siehe Jule und Jil!!! Norbert Reeg (No), an dem sich einige in der JSG Führung eine dicke Scheibe abschneiden könnten was Leidenschaft und Engagement betrifft. Danke No, ohne dich wäre die JSG tot. David Acic und Christian Lickert , die die jeweiligen HPs betreuen und die Berichte, kaum geschrieben, schon auf der HP veröffentlichen. Danke für eure Arbeit an den HPs und eure prompte Umsetzung. Macht weiter so!

Toni Kinz, der alle Berichte der JSG koordiniert und an die jeweiligen Zeitungsredaktionen weiterleitet. Danke Toni, sieht immer super aus wenn die JSG eine komplette Doppelseite ausfüllt.

Tim Beckmann, der in den Handballcamps den kleinen Pitbull auf ein anderes Level gehoben hat. Danke Tim, du hast einen bleibenden Eindruck bei Jule hinterlassen.

Wie am Anfang schon erwähnt sage ich auch Tschüß auf diesem Wege, denn ich werde, nach einer gefühlten Ewigkeit, die JSG am Ende dieser Saison verlassen und meine Zelte bei einem anderen Verein aufschlagen. Dieses hat mehrer Gründe und die Verantwortlichen der JSG wurden frühzeitig von mir darüber informiert. Ich verlasse die JSG mit einem lachenden und weinenden Auge… das Lachende für meine neue Aufgabe im neuen Verein, dass Weinende für die schönen Erinnerungen die ich an all meine JSG Mannschaften habe. Aber wie heißt es so schön… man sieht sich immer zweimal im Leben!

Also dann
Danke und Tschüß
Euer Jürgen