A-Jugend startet mit Sieg in die Saison gegen die HSG Aschafftal

Von
Publiziert: 3. Oktober, 2018

Mit etwas Verzögerung ging es nun auch für die männliche A-Jugend unter Trainer Patrick Kütemeier in die neue Saison. Bereits vor der Qualifikation für die Bezirksoberliga war klar, dass mit Ben Brauneck ( Malaysia ) und Freddy Kloss ( Australien ) zum Saisonstart zwei Leistungsträger fehlen werden. Als sich dann noch David Wucherpfennig in Richtung HBLZ / Großwallstadt verabschiedete und Felix Crombacher verletzt ausfiel, war der enge Kader weiter dezimiert. Eine ähnliche Situation ergab sich bei der HSG Rodenstein und so war der Rodensteiner Anruf in Umstadt mit der Überlegung einer Spielgemeinschaft sehr willkommen. Da die weitere Ausbildung der Spieler und die künftige Spielfähigkeit der Mannschaften in den Heimatvereinen im Vordergrund steht, rückten Vereinsinteressen in den Hintergrund und die einfachste Art der Zusammenarbeit wurde gewählt. Fünf Rodensteiner Spieler ergänzen die Mannschaft der JSG Groß-Umstadt / Habitzheim und im Gegenzug werden einige Heimspiele auch in Reichelsheim ausgetragen.

Im ersten Spiel tat sich die neu formierte Mannschaft jedoch zuerst sehr schwer. Nach 2 wunderschönen Toren von Rechtsaußen Theo Ludwig gelang zwar ein guter Start, die Gäste vom Main konnten aber über 4:4 und 10:10 immer wieder ausgeglichen. In dieser Phase gefiel Paul Schmagold am Kreis, dem bereits 4 Tore gelangen. Gegen eine maximal defensiv ausgerichtete 6:0 Abwehr mit enorm großgewachsenen Gegenspielern riss dann leider der Faden auf Umstädter Seite und bescherte einen 10:13 Rückstand zur Halbzeit.

Ähnlich durchwachsen war der Start in die zweite Halbzeit und Aschafftal konnten die Führung sogar weiter ausbauen bis endlich ein Rück durch die Mannschaft des Gastgebers ging. Aus einer nun sicheren Deckung unterstützt durch einen gut aufgelegten Pascal Rudolph im Tor gelang die Wende. Mit schnellen Angriffen über Phil Arras und Nico Reeg konnten 6 Tore in Folge zur 19:16 Führung erzielt werden.  In der verbleibenden Spielzeit ging dem Gast etwas die Luft aus und die spielerischen Elemente gingen verloren. Immer wenn der Gast aus Aschafftal ein Tor erzielte, legte die heimische JSG  zwei – drei Tore nach und so ging der Sieg mit 31:23 mehr als verdient nach Umstadt.

Der Anfang ist gemacht – spielerisch gibt es jedoch noch ausreichend Luft nach oben!

Es spielten: Pascal Rudolph ( TW ), Nico Reeg ( 6 ), Theo Ludwig ( 3 ), Phil Arras ( 8 ), Paul Austen ( 1 ), Duncan Andelic, Frederic  Bickelhaupt, Simon Marquardt ( 1 ), Nick Seibert, Paul Schmagold ( 5 ), Juli Töpfer ( 4 ) und Martin Gebhardt ( 3 )