Herren V gelingt kein weiterer Auswärtssieg!

Von
Publiziert: 28. Oktober, 2019

Die Zeichen beim zweiten Auswärtsspiel standen mehr als schlecht, denn wir hatten einige Ausfälle zu beklagen. Glücklicherweise konnte man den Kader auffüllen, aber es fehlten jüngere Spieler, um die schnellen Tempogegenstößen zu unterbinden. Gleich zu Beginn merkte man den Männern an, dass sie unbedingt die nächsten zwei Punkte einfahren wollten. Die Abwehr war äußerst präsent und aggressiv und im Angriff wurde zielstrebig und effektiv gespielt. Die ersten 10 Minuten war man mit dem Gegner gleich auf, danach brachen vor allem die schnellen Tempogegenstöße der Gegner die Abwehr der Herren auf. Man konnte sich durch eine gute Torhüter Leistung und sichere Abschlüsse mit 16:13 in die Pause verabschieden. Nach der Halbzeit haben die Männer 10 Minuten noch einmal alles gegeben und konnten die jungen Gegner stark unter Druck setzen, indem Sie Tor für Tor der Führung verkürzten. Doch die Gegner besannen sich auf Ihre Stärke, die vor allem im schnellen Spiel lag. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Männer schnell den Anschluss verloren. Dies lag ungünstiger Weise auch an der geringen Tor ausbeute in den folgenden 12 Minuten. Die letzten Minuten konzentrierte man sich wieder auf sichere Tore und konnte dem Gegner wieder etwas entgegensetzen.

 

Fazit: Trotz der Ausfälle und der damit einhergehenden Rotation auf den einzelnen Positionen zeigte jeder Spieler eine starke und kämpferische Leistung. Genau diese Einstellung ist beim nächsten Spiel Grundvoraussetzung. Außerdem bemüht man sich um eine bessere Absprache unter den Mannschaften, damit jüngere Spieler die Möglichkeit erhalten Erfahrungen zu sammeln, anstatt auf der Bank zu sitzen.

 

Es spielten: Christian Hader (Tor), Benjamin Gottstein (Tor), Thomas Fornoff (2), Lucas Haas (6/2), Jürgen Wallner (1), Felix v. Kymmel (2), Harald Kaiser (2), Benjamin Göbel (3), Reiner Haas (3), Christopher Neuroth, Heiko Göttmann (6). Betreuer Reiner Götz