Zwei Auswärtserfolge zum Saisonende – als Lohn Tabellenplatz 6

Von
Publiziert: 25. April, 2017
Spielbericht MSG IV

22.04.17 TV Kleinwallstadt II – MSG Umstadt/Habitzheim IV 26:30 (9-14)

Mit dem Absteiger TV Kleinwallstadt II wartete die vorletzte Aufgabe der Saison auf die MSG 4. Zwei Punkte waren Pflicht für die Mannschaft von Nono Bartolovic, um noch einen Platz im Mittelfeld der Tabelle zu erreichen. Der Start in die Partie verlief ausgeglichen, bis zum 6:6 legte die MSG 4 vor, Kleinwallstadt schaffte den Anschluß oder glich aus. Erst Mitte der ersten Hälfte konnte sich die MSG Umstadt/Habitzheim IV absetzen.

Die besser besetzte Auswechselbank machte hier den Unterschied aus. Nach dem Wechsel setzte sich die Mannschaft aus Umstadt/Habitzheim von 9:14 weiter ab, ließ nichts mehr anbrennen. Die individuelle Überlegenheit wurde immer wieder ausgenutzt und wurde in leichte Tore umgemünzt. So bekam jeder Spieler seine Spielzeit und die Gastgeber wurden bis zum Ende beim 26:30 auf Abstand gehalten. Die zwei gewonnenen Punkte waren die beste Voraussetzung für das letzte Saisonspiel am folgenden Sonntag.

MSG Umstadt/Habitzheim IV:
Christian Ratz (10/6), Stefan Mohr (4), Alex Mohr (5), Bernd Hax (3), Martin Hax (5), Fred Müller, Tom Eisenhauer (1), Uwe Diehl, Steffen Frankenberg (1), Jo Heyl (1), Florian Diehl (T), Sven Arnold (T)

23.04.17 HSG Stockstadt/Mainaschaff II – MSG Umstadt/Habitzheim IV 26:29 (13-16)

Nach dem Sieg am Samstag war die Möglichkeit da, mit einem ausgeglichenen Punktekonto die Saison zu beenden. Gegen die HSG Stockstadt/Mainaschaff II ging die Mannschaft aus Umstadt/Habitzheim konzentriert zu Werke, der Start in Angriff und Abwehr gelang sehr gut. Die MSG 4 ging in Führung und baute diese zunächst aus.

Spielzüge, Rückraumwürfe und gelungene Einzelaktionen überraschten die Heimmannschaft. Diese drückte aufs Tempo und kam in Halbzeit eins zweimal zum Ausgleich beim 9:9 und 11:11. Bis zur Pause stabilisierte sich aber die Abwehr der MSG 4 wieder und der Angriff machte die entscheidenden Tore zur Pausenführung von 13:16. Vor allem gegen unsere Rückraumwürfe fand die Heimmannschaft in der zweiten Hälfte keine Mittel, der Vorsprung vergrößerte sich bis Mitte der Hälfte auf beruhigende sieben Tore.

Durch Nachlässigkeiten und Unachtsamkeiten wurde es aber am Ende noch spannend. Näher als die drei Tore zum Endstand von 26:29 ließen wir die Hausherren nicht mehr herankommen. Ein spontanes kleines Kabinenfest krönte die gute Leistung des Tages und der gesamten Saison.

MSG Umstadt/Habitzheim IV:
Per Brauneck (7), Christian Ratz (6/3), Stefan Mohr, Bernd Hax (2), Martin Hax (4), Michael Pfuhl (1), Uwe Diehl (1/1), Steffen Frankenberg (2), Holger Zindt (6/2), Jo Heyl, Felix Kalinasch (T), Sven Arnold (T)