MSG IV verteidigt zweiten Tabellenplatz!

Von
Publiziert: 8. November, 2017

Am Reformationstag gelang der MSG Umstadt/Habitzheim IV gegen die dritte Mannschaft der HSG Bachgau ein weiterer Sieg. Die Gäste hatten beim 32:12 dieses Mal keine Chance. Mit 20 Toren Unterschied war damit die Revanche für die Heimspielpleite der letzten Saison erfolgreich gelungen. Die MSG spielte über die gesamte Spielzeit in Abwehr und Angriff konzentriert und abgebrüht, während den Gästen vor allem im Angriff so gut wie nichts gelang. Über 6:3 zogen die Hausherren bis zur Pause auf 13:6 davon. Das große Plus der MSG Umstadt/Habitzheim IV kam auch in der zweiten Hälfte zur Geltung: Eine ausgeglichene Mannschaft mit gleichwertiger doppelter Besetzung auf jeder Position. So konnte blockweise gewechselt werden ohne dass es einen Bruch im Spiel gab. Über 19:6 konnte der deutliche 32:12-Heimsieg erspielt werden, wieder einmal waren die Tore auf fast alle Schultern verteilt.
 
Es spielten: Björn Conrad (Tor), Sven Arnold (Tor), Oli Arnold (2), Per Brauneck, Dominik Diehl (2), Steffen Frankenberg (2), Bernd Hax (5), Martin Hax (2), Luca Kemper (3), Alex Mohr (3), Peter Niepoth (2), Christian Ratz (4/2), Peter Wörner (3), Christoph Vogel (4).

Erneuter Sieg für das Team von Peter Wörner!

Am 04. November 2017 war die 4. Männermannschaft der MSG Umstadt/Habitzheim zu Gast bei der Reserve der HSG Aschaffenburg 08. Leider war Coach Peter Wörner an diesem Tag verhindert, jedoch wollte das Team der MSG die Mini-Siegesserie (3 Spiele in Folge gewonnen) unbedingt fortsetzen. Bereits in der Kabine war klar: hier heißt es wieder alles in die Waagschale zu werfen und „110%“ auf die Platte zu bringen. Begonnen wurde mit der bewährten 6-0 Abwehrformation, doch der gegnerische Rechtsaußen Sven Büttner brachte durch 3 Tempogegenstöße die HSG schnell in eine 3:0 Führung. Noch dazu gelang es weiterhin nicht, den Halblinken der HSG in Schach zu halten. Immer wieder kam so Peter Störger zum Torerfolg. Doch so leicht ließ sich die Mannschaft der MSG 4 nicht die Butter vom Brot nehmen: Eine Umstellung der Abwehr auf 5-1 mit Holger Zindt auf der 1-Position brachte Besserung. Noch dazu stand die Abwehrreihe vor Torwart Björn Conrad immer besser und die MSG konnte zunächst das Ergebnis mit 6:6 ausgleichen, um sich dann stetig einen Spielstand von 12:17 zur Halbzeitpause erarbeiten.

Zufrieden ging man in die Kabine, um dort allerdings in den Köpfen alles „wieder auf Null“ zu setzen. Hier war noch nichts gewonnen und man wollte unbedingt die Punkte mit nach Hause nehmen. Zu Beginn von Halbzeit 2 konnte die MSG 4 den Spielstand sogar auf eine 8 Tore Führung (12:20) erhöhen. Per Brauneck spielte an diesem Tag wie entfesselt und steuerte am Ende insgesamt 10 Tore zum Ergebnis bei. Jedoch steckte die HSG Aschaffenburg nicht auf und in Verbindung mit einigen Fehlwürfen seitens der MSG kamen die Gastgeber wieder heran. Nur noch eine 3 Tore Führung für die MSG (22:25) und es waren noch gute 10 Minuten zu spielen.
Hier kam nun die Zeit eines an diesem Tag stark aufspielenden Björn Conrad, der in der entscheidenden Phase erneut einige Schüsse entschärfen und so auch wieder die Abwehr

der Vierten auf den Plan rufen konnte. Aus dieser heraus konnte die MSG nochmals auf einen Vorsprung von 5 Tore erhöhen (22:27) und das Spiel verdient mit 25:28 gewinnen.

Leider verletzte sich ein Spieler der HSG in der Schlussminute – das Spiel musste kurz vor Ende nochmal unterbrochen werden. Von unserer Seite gute Besserung, Markus! Die Reserve der HSG Aschaffenburg 08 war an diesem Tag ein sehr guter Gegner, der zu Beginn das Spiel an sich nahm, dann den Gästen lange Paroli geboten hatte und sich auch von einem Rückstand nicht entmutigen lies. Besonders positiv ist auch das Schiedsrichterduo Carolin und Manuel Reising zu nennen, die die Partie sehr gut und souverän leiteten. Sehr erfreulich war auch, dass in den nachfolgenden Spielen in der Schönberghalle Aschaffenburg die MSG 3 sowie die FSG punkten konnten.

Es spielten: Björn Conrad und Jens Casper (im Tor), Jan Theiß (2), Martin Hax, Per Brauneck (10), Christian Ratz (1/1), Bernd Hax (5), Dominik Diehl (1), Steffen Frankenberg, Holger Zindt (7/2), Peter Niepoth (2), Uwe Diehl.

Es läuft aktuell bei der 4. Männermannschaft der MSG Umstadt/Habitzheim. Die positive Arbeit von Coach Peter Wörner fruchtet und die „Mischung der Generationen“ scheint dem Team gut zu tun. Handball macht Spaß, jeder kämpft für jeden und so kann man Erfolg haben. Doch nun sollte sich der Blick auf den nächsten Gegner richten. Am 12.11.2017 spielt die MSG 4 um 15:00 Uhr in der Heinrich-Klein Halle (Groß-Umstadt) gegen die Reserve des TV Reinheim. Dieses Team belegt aktuell den 3. Tabellenplatz und wird das Team von Peter Wörner erneut vor eine schwierige Aufgabe stellen.