MSG gewinnt gegen Coburg II

Von
Publiziert: 16. Oktober, 2016
Spielbericht: Siege gegen Coburg II

MSG Groß-Umstadt – HSC Coburg II 26:22 (13:9)

Groß-Umstadt kämpft sich in die Partie und siegt

Nach der Heimniederlage letzte Woche gegen Hannover, war der Groß-Umstädter Mannschaft der Druck schon anzumerken, was zu Beginn der Partie auch wieder zu einigen Unsicherheiten und Fehlern führte. So konnte Coburg auch zunächst in Führung 0:3 (7. Min.) gehen und nutzte seine Chancen, die vor allem aus Fehlern Groß-Umstadts resultierten. In der 18. Minute stand es 4:9, Trainer Beckmann stellte seine Mannschaft um, brachte auch den jungen Vöhringer für Bolling im Tor und der motivierte mal gleich mit 2 schönen Paraden seine Vorderleute. Groß-Umstadt wirkte wie ausgewechselt und glich in der 28. Min. zum 10:10 aus, mit einem 11:12 ging es in die Halbzeit.

Jetzt konnte wieder Mut geschöpft werden und eine leidenschaftlich kämpfende Groß-Umstädter Mannschaft kam aus der Kabine. Florian See brachte sein Team erstmals in der 45. Min. mit 17:16 in Führung, Paul legte weiter zum 18:16 vor und von nun an baute sich ein enormes Selbstvertrauen auf, das auch durch den kurzzeitigen Ausgleich zum 18:18 in der 50. Min. nicht erschüttert werden konnte. Sebastian Paul war nicht auf zu halten, See traf sicher vom Punkt (5 verwandelte Siebenmeter) und alle kämpften vorbildlich. Coburg konnte dem nichts mehr entgegensetzen und mit einem Lauf ab der 50. Min. bis zur 53. Min. zog Groß-Umstadt auf 22:18 davon. Jetzt stand die Abwehr, Vöhringer zeigte seine Stärken und hielt sicher, im Angriff wurde diszipliniert und kontrolliert gespielt.

Letztlich konnte der 4 Tore Vorsprung bis zum Ende verteidigt werden und so legte sich der anfängliche Druck in Siegesfreude. Die Zuschauer waren begeistert und feierten den Sieg mit ihrer Mannschaft. Edel Fan Richard Lösch nach dem Spiel: „Warum kann unsere Mannschaft nicht immer so kämpfen und spielen? Sie kann mit jeder Mannschaft mithalten, sie muss es nur wollen.“

Groß-Umstadts Trainer Tim Beckmann: „Ich bin natürlich mit meiner Mannschaft überglücklich und freue mich über den Sieg, gegen eine keineswegs schlechte Coburger Mannschaft. Wir müssen jetzt hart an uns arbeiten um diese Form und Leidenschaft in konstante Leistung umwandeln. Das ständige Auf und Ab müssen wir hinter uns lassen und uns auf die bevorstehenden Aufgaben konzentrieren, dann werden wir auch weiter erfolgreich sein.“

MSG Groß-Umstadt:Bolling , Vöhringer ab der 20. Min. Paul 9, Brunner , See 9/5, Acic 2, Kraus 1, Daschevski , Kramer 2, Wesche 1, Rinschen 1, Kwiatkowski , Eisenträger 1, Iserinc

Zeitstrafen: 2 | Siebenmeter: 5/5

HSC Coburg II: Titze, Foluszny, Faber , Baucke , Andersson 1, Franke , Karapetjan 2/1, Wucherpfennig 4, Klihm , Fichtner , Drude 1, Rivera 1, Schramm 6, Wolf 7

Zeitstrafen: 5, 1 rote Karte wg. Foulspiel gegen Klihm in der 43. Min. Siebenmeter: 1/1
Zuschauer: 380 | Schiedsrichter: Diel/Walter (Bayreuth/Neckarsulm)