Derby in Kirchzell

Von
Publiziert: 10. November, 2016
Vorbericht Derby in Kirchzell 2016

TV Kirchzell – MSG Groß-Umstadt

Groß-Umstadt zum nächsten Derby nach Kirchzell

Groß-Umstadt hat die vermeidbare Niederlage in Hanau genau analysiert und unter der Woche die gemachten Fehler aufgearbeitet. Jetzt sind alle Bestrebungen auf einen Sieg in Kirchzell gerichtet und dafür wird die Mannschaft und das Team alles tun. Der ist auch bitter nötig, denn man will unter allen Umständen den Anschluss an das Tabellenmittelfeld finden.

Natürlich wird das gerade in Kirchzell wieder einmal nicht leicht werden, lieferte man sich doch schon immer wahre „Handball Schlachten“, die mal für den einen, mal für den anderen positiv ausgingen. Die statistische Bilanz ist weitgehend ausgeglichen.

Beide Groß-Umstädter Torhüter, Thomas Bolling und auch Hanno Vöhringer spielten schon einmal für den TV Kirchzell und wissen ganz genau, was auf sie zukommt. Natürlich kennen sie die Art und Weise des Kirchzeller Handballs und die Vorlieben der Schützen beim Wurf. Aber auch die anderen Spieler kennen sich und wissen um die jeweiligen Stärken und Schwächen. Florian See, seit Wochen in Höchstform und wieder einmal an der Spitze der Torschützenliste in der 3. Liga: „Wir haben sehr gut trainiert und sind bestens vorbereitet, natürlich werden wir uns in Kirchzell strategisch etwas neues einfallen lassen und den Gegner damit überraschen. Ich rechne mit einer Manndeckung gegen mich, was durchaus seine Vorteile haben wird, denn dann können unsere anderen Spieler die Räume nutzen und freier agieren.“

Vor allem will Groß-Umstadt seine Erfahrung einbringen – immerhin spielten Bolling, Eisenträger, Paul, Acic, See und Kramer allesamt auch schon in der 2. Bundesliga und seit vielen Jahren in der 3. Liga. Das wird bei so einer Partie schon mal sehr wichtig und ist ein enormer Vorteil. Alle Spieler sind gesund und freuen sich auf das Derby.

Gespielt wird am Samstag, 12.11.2016. um 19.30 Uhr in der Parzivalhalle in Amorbach.