MSG III setzt sich gegen TV Bürgstadt durch!

Von
Publiziert: 15. November, 2016
MSG 3 siegt gegen Bürgstadt

Er gibt die Richtung vor auf der Kartbahn und auf dem Parkett, unser Spielmacher Oliver Arnold!

Nach dem Heimspiel gegen den Tabellenführer SG Babenhausen vor einer Woche hatte die MSG III am Wochenende noch einmal Heimrecht und empfing mit dem TV Bürgstadt eine Mannschaft die schon eher der Kragenweite unser Jungs entsprach. Die Gäste sind als Absteiger aus der BOL neu in der Bezirksliga A. Sie hatten ein schweres Auftaktprogramm und die vier Pluspunkte mit ständig wechselnder Zusammensetzung zeigen sicherlich nicht das eigentliche Leistungsvermögen der Mannschaft von Trainer Albert Karrer. Auch am Wochenende standen dem Coach nur sieben Feldspieler zur Verfügung. Da war unser Trainer Norman Jöckel doch in einer bedeutend kompfortabeleren Situation.

Mit einer vollbesetzten Bank und der Rückkehr von Spielmacher Oliver Arnold wollten wir die beiden Punkte gegen die Gäste unserem Konto zuführen. Zunächst entwickelte sich die Begegnung wie erhofft und wir gingen rasch mit 4:0 in Front. Auch in den nächsten Minuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle und bauten den Vorsprung auf 9:4 aus. Doch mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste besser in die Partie und konnten zum 11:11 ausgleichen. Bis zum Halbzeitpfiff der beiden umsichtig leitenden Schiedsrichter Anke Rudert/Larissa Degen konnten wir uns wieder einen zwei Tore Vorsprung (17:15) erkämpfen. Nach dem Seitenwechsel hatten wir unsere stärkste Phase und setzten uns auf 26:18 ab. Im Gefühl des sicheren Sieges lies dann allerdings die Konzentration merklich nach und wir erlaubten den Gästen noch eine Resultatsverbesserung. An dem verdienten 30:27 Erfolg änderte dies allerdings nichts mehr.

Es spielten: Frank Eder (Tor), Constantin Joschko (Tor), Oliver Arnold (3), Tom Eisenhauer, Dennis Frank, Stefan Kinz (5), Christian Lickert, Alexander Mohr (5), Marius Münch (1), Steffen Schreiber (8/3), Tobias Storck (1), Lucas Weiß (1) und Christian Weygand (6/2).

Am kommenden Samstag (19.11.16) gastiert unsere Mannschaft bei der HSG Aschaffenburg (19.30 Uhr). Die Gastgeber liegen in der Tabelle direkt hinter uns auf dem vierten Platz und werden sicherlich versuchen zu uns aufzuschließen. Wenn wir die Punkte mit nach Hause nehmen wollen ist eine konzentrierte Leistung über sechzig Minuten von Nöten. Längere Schwächephasen wie am vergangenen Wochenende sind dabei nicht besonders hilfreich.