Vermeidbare Niederlage für die FSG

Von
Publiziert: 15. November, 2016
Vermeidbare Niederlage für die FSG

Relativ unsanft wird hier Antonia – Toni – Kluge am Wurf gehindert.

Am Samstag, den 12.11.16 um 16.00 Uhr, traf die FSG Habitzheim/Gr.-Umstadt zuhause auf die TuSpo Obernburg. Letzte Saison bekamen wir zuhause eine derbe 14:27 Klatsche, allerdings konnten wir dort im Rückspiel einen verdienten Punkt mitnehmen (27:27). Obernburg gehört seit Jahren zu den Spitzenmannschaften der Bezirksoberliga, was sie auch im Laufe der bisherigen Saison bestätigten. Ungeschlagen sind sie aktuell Tabellenführer! In einem ausgeglichenen Spiel gelang es keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen, was an zwei guten Abwehrreihen sowie an einigen technischen Fehlern auf beiden Seiten lag. Über die Zwischenstände 3:4 und 8:7 konnten wir uns fünf Minuten vor Halbzeit eine drei Tore Führung herausarbeiten (12:9), allerdings konnte die TuSpo diese bis zur Halbzeit egalisieren, da wir bis zum Ende der 1. Halbzeit in Unterzahl spielten. In der 2.Halbzeit das gleiche ausgeglichene Spiel, beide Mannschaften taten sich jetzt zunehmend schwerer sich Torchancen zu erarbeiten bzw. zum Torerfolg zu kommen. Die Führung wechselte weiterhin stetig. Schlussendlich verloren wir das Spiel unglücklich 18:20, da wir insgesamt ein paar Fehler zu viel machten und in den entscheidenden Phasen insgesamt auch noch drei Siebenmeter verwarfen. Kommende Woche geht es zur HSG Aschaffenburg, welche sich mit 4:4 Punkten im gesicherten Mittelfeld befindet. In der Vergangenheit waren es immer ausgeglichene Spiele. Ma schauen was dieses Jahr so geht?!?!

Es spielten: Ani Gsirijan, Sarina Kemper, Sarah Vogel, Alin Müller-Köttig, Ingrid Merklein, Lina Messaoudi, Cathrin Hoffman, Johanna Müller, Jennifer Lisczyk, Nadine Feldmann, Antonia Kluge, Isabel Muschket und Tamara Gunst.