Ungefährdeter Sieg der FSG gegen Babenhausen!

Von
Publiziert: 12. Februar, 2019

Für unsere FSG I ging es am Sonntag, den 10.02.19, im ersten Spiel des neuen Jahres gegen die Damen der SG Rot-Weiß Babenhausen. Nachdem bereits die zweite Garde zuvor gegen die HSG Hörstein/Michelbach II die Punkte in heimischer Halle halten konnte, war auch hier die Motivation hoch erneute zwei Punkte auf das Punktekonto zu addieren. Zudem wurde schon das Hinspiel in Babenhausen drei Wochen zuvor abgesagt und mit 0:2 Punkten zu Gunsten der FSG gewertet.

Schon vor Beginn der Partie war klar, dass dieses Spiel über eine stabile Abwehr, schnellen Handball hinten raus und einfache Tore gewonnen werden muss, da die Gegner mit lediglich sieben Spielern inklusive Torwart aufliefen. Über einen Verlauf von 6:0 (9. Minute) und 14:1 (21. Minute) konnte man letztendlich mit einem stattlichen 17:1 in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Hälfte dieses Spieles konnten nun einige taktische Neuerungen und Umstellungen getestet werden, die in der Ausführung noch etwas Feinschliff benötigen, jedoch auch in dieser Situation nicht mehr viel am Ausgang der Partie änderten, sodass ein ungefährdetes 42:12 nach 60 Minuten auf der Anzeigetafel stand.

An dieser Stelle schicken wir beste Genesungswünsche an das gegnerische Team aus Babenhausen und einen riesen Dank an die handballbegeisterten Zuschauer, die trotz des deutlichen Spielverlaufs unsere FSG angefeuert haben. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns natürlich auch bei unserem Trommler Andy bedanken, der diesen Sonntag für ordentlich Dezibel in unserer Heimstätte gesorgt hat.

Diese Woche gilt es sich nun intensiv auf den nächsten Gegner, die FSG Rodenstein/Wersau, vorzubereiten, da diese in ihren letzten zwei Spielen gegen die Mitfavoriten auf den Meistertitel, FSG Odenwald und HSG Kahl/Kleinostheim, als Sieger hervorgingen.

Gespielt wird am Samstag, den 16.02.19 um 16:00 in der Sporthalle Reichelsheim.

Wir hoffen natürlich auf vergleichbare Unterstützung durch mitreisende Fans und eine dementsprechend gute Stimmung in der Halle. Wer dann noch nicht genug vom Damenhandball hat, kann gerne einen Tag später an gleichem Ort und Stelle ab 18:00 unsere FSG II gegen die FSG Rodenstein/Wersau II unterstützen.